Spielplan 2014

Mittwoch, der 23. Juli 2014
Alle Veranstaltungen nach Datum

Andre Spajic & Blue Motion Trio feat. Joscho Stephan

Do 28.08.2014 20:00 Uhr

Andre Spajic & Blue Motion Trio feat. Joscho Stephan - Jazz vom Feinsten

Info folgt zeitnah ...!
mehr >

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Die Buschtrommel

Fr 05.09.2014 20:30 Uhr

Die Buschtrommel - " Tunnel am Ende des Lichts "

Andreas Breiing und Luger Wilhelm haben über alle Moden und Trends hinweg
mit ihrer „Busch- trommel“ die Politiker in Atem gehalten. Im Kreativ-Haus
präsentierten sie mit ihrem neuen Pro- gramm „Schonungslos“ nun mehr >

kabarettistische Höhepunkte aus 20 Jahren.
Sofort stürzen sich die Partisanen der Klartext-Fraktion ins Polit-Gewimmel. Die große Koalition, kurz „Großkotz“, war ihr liebstes Opfer. Hinter Merkels Ski-Desaster vermuteten sie „Sabotage“ und Oppositions-Manöver von „Putzerfisch Pofalla“. Dessen vermeintliche Träume von eigener Kanzlerschaft boten Stoff für eine brillante Solo-Studie: mit picobello Seitenscheitel, rotem (!) Hemd, Goldrand-Brille und Kulleraugen zog Breiing eine tolle Gecken-Parodie ab: „Ich bin Pofalla und gut drauf!“, flötete er, um mit dreistem Grinsen hohle Phrasen zu schnattern.
Das kleine Menschenherz im großen Politiker-Ego: Dieser rote Faden zog sich durch fast alle Nummern des Duos. Der Krim-Tiger Putin als Schreckgespenst der Freiheit, Steuersünder Hoeneß als Volksheiliger und Ursula von der Leyen als heimliche Regentin der Republik: „Das Militär über- nimmt!“ Die Kleinen im Volk mußten die Geschäfte der Großen ausbaden: Schlecker-Kassiererinnen wurden als OP-Schwestern angeheuert, zwecks Kostenreduzierung der Gesundheitsreform. Es galt, die Maxime: „Hauptsache, Spitzensteuersatz und Mindestlohn werden gesenkt.“ Das mimische Zusammenspiel der Kabarettisten funktionierte perfekt. Wilhelm brillierte als Willy, der einen florierenden Organhandel betrieb („Ich hab‘ Darm als Meterware), oder examinierte Breiings fiktiven Politiker-Klon Dr. Volker Adler („Ihr seid das Volk, ich bin Volker“), der mit Pädophilie und Titel-Betrug ins Rennen ging: „Ich werde vieles anders, aber nichts besser machen“

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 23,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Volker Pispers

Fr 12.09.2014 20:30 Uhr

Volker Pispers - Bis neulich

Unter dem Titel “Bis Neulich “ spielt Volker Pispers ein ständig vor sich
hinwucherndes bzw. mutierendes Kabarettprogramm, das einst im Herbst 2002 als
BEST Of aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und inzwischen eine ständig mehr >

aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. Als Kabarettprogramm in progress ist kein Abend genau wie der andere, und wenn Sie “Bis Neulich” ein paar Monate später wieder besuchen, werden Sie schon wieder Einiges vermissen was sie heute gehört haben und Einiges hören, was Sie heute zwangsläufig vermissen mußten.
So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen. Denn während uns der Medienzirkus mit seinen Sprechblasenjongleuren vorgaukelt, daß ständig etwas passiert, tut sich bei den grundlegenden Problemen so gut wie nichts

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Konrad Beikircher

Sa 20.09.2014 20:30 Uhr

Konrad Beikircher - Das Beste aus 35 Jahren

Info folgt zeitnah !!!
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 23,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Dieter Nuhr

Mi 01.10.2014 20:30 Uhr

Dieter Nuhr - Nuhr ein Traum !

Neues Programm ! Info folgt zeitnah !
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Dieter Nuhr

Do 02.10.2014 20:30 Uhr

Dieter Nuhr - Nuhr ein Traum !

Neues Programm ! Info folgt zeitnah !
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Stefan Verra

Mo 13.10.2014 20:30 Uhr

Stefan Verra - Ertappt! Wenn der Körper spricht.

Info folgt zeitnah ..!
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Just Pink

Fr 17.10.2014 21:00 Uhr

Just Pink - Europe ´s best Pink tribute show

JUST PiNK sind eine der größten und erfolgreichsten Tribute- Show-
Produktionen in Europa. Sie orientieren sich einerseits 1:1 am Original,
versprühen aber dank ihrer charismatischen Frontfrau Vanessa Henning einen mehr >

ganz eigenen Charme.
Die aufwändige Show ist nicht nur die Einzige ihrer Art, sondern auch weltweit die Einzige mit Unterstützung von P!NK persönlich.
JUST PiNK haben sich seit 2010 in die erste Liga der angesagten Tribute Produktionen katapultiert. Mit über 200 Shows in Deutschland und dem angrenzenden Ausland sind sie eine der gefragtesten Bands in ihrem Metier.

Beginn 21:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 20,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Kurt Krömer

Mi 22.10.2014 20:30 Uhr

Kurt Krömer - Abschied !

Wenn es am Schönsten ist, dann soll man gehen – auch wenn es noch nie schön
war!“
Nach über 20 Jahren Bühne hat Kurt Krömer erst mal genug. Der
Berliner Komiker begibt sich auf „Abschiedstournee“ – und macht dabei am 22. mehr >

Oktober im Kunstwerk Wickrath Station.

Die Presse liebt ihn, die Kritiker lieben ihn, und sein Publikum liebt ihn erst recht! Einer der Gründe ist ganz sicher, dass Kurt Krömer kein Comedian wie viele andere ist, sondern ein ganz eigener Mensch. Der „Skurrilkabarettist" (taz) holt sich seine Gäste ins Fernsehstudio, ohne besonderes Interesse an deren Prominenz zu heucheln. Als Gastgeber bereitet er seinen Gästen erst einen charmanten Empfang und lässt sie schon im nächsten Moment auflaufen. Als Neuköllner berlinert er mit Volkes Stimme und karikiert sie zugleich. Als Comedian changiert er zwischen Slapstick und feinster Ironie. Ein ausgefeiltes Drehbuch, einen festen Text, die sichere Routine vieler gleichlaufender Abende – das alles braucht und will der Grimme-Preisträger nicht.
Er freut sich selbst am meisten, wenn die Show mal wieder so richtig aus dem Ruder läuft, wenn das Chaos auszubrechen droht, wenn er gar nicht mehr so zu tun braucht, als habe er die Kontrolle. Deshalb lobte ihn die Jury des Grimme-Preises 2011 auch so sehr: „Bei aller Souveränität, die ihm Jahre auf der Bühne und im Fernsehen verliehen haben, ist sein größtes Talent nämlich immer noch seine Schlagfertigkeit. Er begreift Situationen blitzartig, er versteht die Rollen, die seine Gäste spielen wollen, intuitiv. Deshalb ist er immer den entscheidenden Schritt voraus und weiß schon, wo der nächste Witz liegt, während Zuschauer und Gäste noch über den aktuellen lachen.“
Und das soll es jetzt gewesen sein? Abschied? Schluss mit dem subversiven Schabernack? Wirklich? Bei Krömer darf man gespannt sein, was er sich dazu ausgedacht hat – oder vielmehr just in dem einen Moment auf der Bühne ausdenkt. Spontan, unvorbereitet, unerwartet, irre komisch.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 37,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Tim Boltz

Fr 24.10.2014 20:30 Uhr

Tim Boltz - " Rüden haben kurze Beine "

Info folgt zeitnah ... !!!
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Cavewoman

Do 30.10.2014 20:30 Uhr

Cavewoman - Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners!

ex, Lügen und Fernbedienungen – In dieser fulminanten Solo-Show rechnet
„Cavewoman“ Heike am 30. und 31. Oktober im Kunstwerk Wickrath mit den selbst
ernannten „Herren der Schöpfung“ ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit mehr >

den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau, aber immer treffend und zum Brüllen komisch!
Eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten die Frauen gar keine Zeit mehr, sich die Haare zu machen. Wen wundert es da, dass Frauen sich äußerst ausdauernd und geduldig ihrer Frisur widmen und dabei ins Plaudern geraten ... so wie Heike (Ramona Krönke), die die letzten Stunden vor ihrer Trauung nutzt, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben. Und das mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Oder was würden Sie sagen, wenn Ihr Mann einen Abend vor der Hochzeit verschwindet, nur weil Sie „Hau ab!“ zu ihm gesagt haben?! Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann – vielmehr ein vergnüglicher Blick auf das (Zusammen-)Leben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, ein Land, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!
CAVEWOMAN das Theaterstück für eine Darstellerin, basiert auf Emma Peirsons „Defending the Cavewoman“, das die südafrikanische Autorin, Regisseurin und Produzentin als direkte Antwort auf Rob Beckers Stand-up-Hit „Defending the Caveman“ schuf. Regisseurin und Bundesfilmpreisträgerin Adriana Altaras entwickelte daraus zusammen mit der ersten deutschen CAVEWOMAN-Darstellerin Ramona Krönke eine wahre Tour de Force durch den Beziehungsalltag. 2005 wurde ihr Ein-Frau-Stück uraufgeführt und feiert seitdem große Erfolge. Über 1.300 Mal wurde das Stück bereits in der ganzen Republik gezeigt, und über 400.000 Besucher amüsierten sich bisher in mehr als 50 Spielorten über die liebenswert verhuschte Heike, die inzwischen von drei Darstellerinnen gespielt wird. Damit zählt CAVEWOMAN zu den hierzulande erfolgreichsten One-Woman-Shows.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Cavewoman

Fr 31.10.2014 20:30 Uhr

Cavewoman - Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners!

ex, Lügen und Fernbedienungen – In dieser fulminanten Solo-Show rechnet
„Cavewoman“ Heike am 30. und 31. Oktober im Kunstwerk Wickrath mit den selbst
ernannten „Herren der Schöpfung“ ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit mehr >

den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau, aber immer treffend und zum Brüllen komisch!
Eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten die Frauen gar keine Zeit mehr, sich die Haare zu machen. Wen wundert es da, dass Frauen sich äußerst ausdauernd und geduldig ihrer Frisur widmen und dabei ins Plaudern geraten ... so wie Heike (Ramona Krönke), die die letzten Stunden vor ihrer Trauung nutzt, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben. Und das mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Oder was würden Sie sagen, wenn Ihr Mann einen Abend vor der Hochzeit verschwindet, nur weil Sie „Hau ab!“ zu ihm gesagt haben?! Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann – vielmehr ein vergnüglicher Blick auf das (Zusammen-)Leben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, ein Land, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!
CAVEWOMAN das Theaterstück für eine Darstellerin, basiert auf Emma Peirsons „Defending the Cavewoman“, das die südafrikanische Autorin, Regisseurin und Produzentin als direkte Antwort auf Rob Beckers Stand-up-Hit „Defending the Caveman“ schuf. Regisseurin und Bundesfilmpreisträgerin Adriana Altaras entwickelte daraus zusammen mit der ersten deutschen CAVEWOMAN-Darstellerin Ramona Krönke eine wahre Tour de Force durch den Beziehungsalltag. 2005 wurde ihr Ein-Frau-Stück uraufgeführt und feiert seitdem große Erfolge. Über 1.300 Mal wurde das Stück bereits in der ganzen Republik gezeigt, und über 400.000 Besucher amüsierten sich bisher in mehr als 50 Spielorten über die liebenswert verhuschte Heike, die inzwischen von drei Darstellerinnen gespielt wird. Damit zählt CAVEWOMAN zu den hierzulande erfolgreichsten One-Woman-Shows.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Reinhold Beckmann & Band

Sa 01.11.2014 20:00 Uhr

Reinhold Beckmann & Band - Die andere Seite des Fernsehmannes

Auf dem Programm von BECKMANN & BAND stehen feinfühlige eigene Songs,
gespielt von Akustikgitarren, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug. Sie
verbinden Chanson, Pop, Folk, Bossa und Blues zu einem frech- charmanten, mehr >

leicht melancholischen Mix handgemachter Musik mit poetischen Texten über Leben und Erlebtes, über Macken und Merkwürdigkeiten, vergessene Träume und die Zukunft als möglicherweise autobiografisches Glücksspiel.
Was Reinhold Beckmann bei seinen musikalischen Auftritten besonders schätzt, ist die unmittelbare Begegnung mit dem Publikum. „Wenn ich spüre, wie das Publikum auf Musik und Texte reagiert, dann ist das ein großer Spaß“, so der Frontmann. „Diese Unmittelbarkeit kann Fernsehen nicht. Hinzu kommt, dass wir als ‚junge‘ Band für die meisten Konzertbesucher eine musikalische Wundertüte sind. Das macht es so spannend.“
Verwirklicht wird dieses ebenso überraschende wie wohltuend entspannte und vor allem vielseitige musikalische Konzept von Reinhold Beckmann als Sänger und Gitarrist und seiner beeindruckend vielseitigen Band: Andreas Dopp, Gitarre, Thomas Biller, Bass, Jan-Peter Klöpfel, Klavier, Akkordeon und Trompete, Helge Zumdieck, Schlagzeug.

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 32,40
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Ingmar Stadelmann

So 02.11.2014 19:00 Uhr

Ingmar Stadelmann - Was ist denn los mit den Menschen?

Comedy-Stars wie Mirja Boes, Kaya Yanar und Dr. Eckart von Hirschhausen hat
Ingmar Stadelmann schon von sich überzeugt: Als Jury des RTL Comedy Grand
Prix 2014 kürten sie ihn Anfang Februar 2014 zum diesjährigen Gewinner. Am mehr >

Sonntag, 2. November, präsentiert er sein fulminantes Stand-up-Comedy-Programm „Was ist denn los mit den Menschen?“ im Kunstwerk Wickrath.
Ein Mann, ein Mikro und ganz viel Humor: Ohne viel Tamtam hat Ingmar Stadelmann die ganze Bandbreite von Comedy drauf, von ulkig-flach bis bitterböse-tiefschwarz. Leichte Kost ist es nicht, die der Comedian und Radiomoderator seinen Zuschauern vorsetzt. Immer wieder führt er die Menschen dahin, wo sie noch nicht gelacht haben. Dazu lässt er die Political Correctness links liegen und haut zielgerichtet unter die Gürtellinie. Er traut sich, verletzend zu sein und anschließend in der Wunde nachzubohren. Und während das Publikum noch überlegt, ob es lachen darf, lacht es längst. Denn Stadelmann ist nicht nur entwaffnend sympathisch – er nimmt vor allem auch sich selbst auf die Schippe! Diese Selbstironie und diese Lust, die mitunter derben Witze auf sich zu beziehen, sind so erfrischend, dass man ihm nicht nur gerne verzeiht, wenn er über die Stränge schlägt – man erwartet es sogar!
Die mit Preisen ausgezeichnete Show „Was ist denn los mit den Menschen?“ (1. Platz „Mannheimer Comedy Cup“ und „Stuttgarter Comedy Clash“) ist beste Stand-up-Comedy in amerikanischer Tradition. Nur halt auf Deutsch. Sein Programm umfasst eine unglaubliche Vielfalt. Die Themen spielt er sich selbst in irrwitzigem Tempo zu. Schnell sind seine Gags, die Lacher dagegen halten lange an.
Immer wieder fragt er sich: „Was ist denn los mit den Menschen?“ Beispielsweise wenn er Menschen in Berliner U-Bahnen sieht und das Gefühl hat: Diese Stadt hat gar keine Psychiatrie! Wenn er sich von seiner Freundin nach drei Jahren Beziehung fragen lassen muss: „Onanierst du noch?“ Oder als Einziger nackt in der Sauna sitzt, umgeben von hübschen Frauen eingehüllt in weißen Handtüchern ...
Als Comedian hat der Wahlberliner unter anderem die „Quatsch Comedy Club“-Talentschmiede erfolgreich gemeistert und den Sat.1-Comedy-Blog gewonnen. Seitdem war er auf Tour mit „Nightwash“ und ist gern gesehener, regelmäßiger Gast im „Quatsch Comedy Club“. Das Fernsehen mag ihn von Viva über Comedy Central bis hin zu WDR, RTL und ProSieben.

Beginn 19:00 Uhr | Einlass 17:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Teddy Show

Do 06.11.2014 20:30 Uhr

Teddy Show - Was labersch Du...

Mit seinem YouTube-Video zum Integrationstest begeisterte Tedros „Teddy“
Teclebrhan die Internetgemeinde, hat mehr als sensationelle 22 Millionen
Klicks erreicht und auf ZDFneo sein eigenes Format erhalten. Live ist er mehr >

noch viel besser: Am Donnerstag, 6. November, präsentiert der sympathische Schwabe im Kunstwerk Wickrath sein Programm „Was labersch Du ...“.
Teddy lässt sich nicht so einfach auf eine Komik-Richtung festlegen; dafür ist er viel zu innovativ. Seine Comedy ist auch deshalb so beliebt, weil sie eben nicht mit erhobenem Zeigefinger daherkommt, sondern ganz entspannt. Seine Einspielfilme wirken, als hätte er einfach so mit Freunden und einer Kamera herumgealbert. „Damit erfindet er gerade die deutsche Comedy ein wenig neu – nicht nach dem Offensichtlichen haschend, weniger laut, cooler“, lobt die TAZ. Teddy stellt nicht bloß, zielt nicht auf die Pointe oder den komischen Effekt: „Ich spiele einfach nur.“ Und gerade diese Haltung beschert ihm diesen enormen Zuspruch. Teddy ist so vielseitig wie seine Show: Er parodiert, singt und tanzt, improvisiert und bezieht sein Publikum ein.
Teddy hat ein Gespür für Menschen und ihre Macken. Seine Rollen wie Antoine, Percy, Lohan Cohan, Carlos oder Ernst Riedler sind hervorragend beobachtete Studien, so perfekt und real nachgeahmt, dass sie echt sein könnten – und vielleicht sogar sind. Seine Figuren sind Menschen voller Schwächen und Fehler – und sie leben selbstbewusst damit. Wie der inzwischen so berühmte wie beliebte Antoine. In weißem Feinrippunterhemd und perfekter Poser-Manier treibt er mit stilechtem Türsteher-Deutsch Klischees auf und oft auch über die Spitze. Sein Spruch „Was labersch Du ...“ ist inzwischen Kult im Internet und auf den Schulhöfen der Republik. In einer anderen Rolle fordert Teddy ungeniert, „Tier- und Asylantenheime zusammenzulegen, um Strom zu sparen“.
Dass Teclebrhan sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat, zeichnet ihn aus. Er ist Profi, hat eine Schauspielakademie in Stuttgart besucht, spielt in TV-Serien und -Filmen. Er kann singen, tanzen und war ein Jahr lang beim Musical „Hairspray“ in Köln. Und das honorieren die Zuschauer. Beispielsweise wenn er als Lohan Cohan mit preisverdächtiger Soul-Stimme besser singt als so mancher Gewinner einschlägiger Castingshows.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 33,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Martin Rütter

Mo 10.11.2014 20:30 Uhr

Martin Rütter - nachSITZen – Das WARM-UP

Martin Rütter mit neuem Programm in Wickrath Das neue Programm von Martin
Rütter heißt „nachSITZen“. Vor dem offiziellen Tourstart präsentiert
Deutschlands bekanntester Hundetrainer seine neue Live-Show in einigen mehr >

exklusiven „Warm-ups“ ganz pur – in intimer Körbchen-Atmosphäre, ohne technische Erstausstattung, ohne aufwendige Bühnenkulisse, sondern stubenrein und Schnauze an Schnauze. Am Montag, 10. November, öffnet der Hundeprofi im Kunstwerk Wickrath die Tür zum bellenden Klassenzimmer.
In seinem neuen Live-Programm „nachSITZen“ beschreitet Martin Rütter weiterhin unbeirrt den Weg der Aufklärung. Denn noch sind viele Fragen offen: Kann es sein, dass mein Hund Burn-out hat? Oder einfach nur totale Langeweile? Leidet mein Hund tatsächlich an ADHS – oder ist er vielleicht hochbegabt? Ist mein Hund überhaupt Fleischfresser – oder längst eingefleischter Vegetarier?
Bei solchen hundamentalen Schwierigkeiten ist es höchste Zeit für kompetenten tierisch-menschlichen Nachhilfeunterricht. In ganz speziellen Übungseinheiten liefert der Mann für alle Felle die passenden Antworten. Denn er weiß: Bevor aus hilflosen am Ende hoffnungslose Hundemenschen werden, kann es in seiner neuen Live-Show nur heißen: nachSITZen. Damit wir begreifen, wer bei wem unter dem Pädagogen-Pantoffel steht. Rütter durchschaut die Spielchen der Vierbeiner und erkennt die Schwächen der Zweibeiner. Er widmet sich der alltäglichen Zerreißprobe, wenn Hasso wieder an der Leine zieht – und an den Nerven seines Menschen zerrt. Er befasst sich mit dem Phänomen, warum Fiffi immer fetter wird, wobei doch Frauchen angeblich nur auf Biofutter schwört.
Martin Rütter begibt sich mit seinem Publikum auf eine einzigartige Exkursion durch die Hundehütten dieser Nation. Tiefenpsychologisch. Schonungslos ehrlich. Gnadenlos witzig. Damit wir endlich kapieren, was in der Beziehung von Mensch und Hund wirklich abgeht. Einfach zum Bellen!

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 35,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Ulla Meinecke

Do 13.11.2014 20:30 Uhr

Ulla Meinecke - Das Konzert 2014

BONN. „Einem guten Mann geht es schlecht“, beschreibt Ulla Meinecke auf der
Pantheon-Bühne ein Kernthema des Blues. „Und wir Mädels, Frauen, Damen
wollen trösten. Männer trösten ist eine Aufgabe für Titaninnen. Man kann mehr >

immer nur das Falsche sagen.“
Ach du liebe Zeit. Ist das nicht genau andersherum? Wie auch immer - der darauf folgende Song „Ein großes Herz“ macht derlei Spitzfindigkeiten obsolet. Ulla Meinecke beweist mit Unterstützung der Vollblutmusiker Ingo York und Reinmar Henschke, dass ihre Lieder nichts von ihrer Kraft und schnörkellosen Poesie verloren haben.
Die 59-Jährige ist noch lange nicht zu alt, auch wenn sie mit dieser Überlegung in einem Song kokettiert: „Mit mir zu reden ist wie Nekrophilie / Ich bin zu alt für HeroinundfürsDr.SommerTeam“.DasironischfeinausgesteuerteLied„Tierfilmer“ beschäftigt sich mit der Erwartungshaltung, die von Internet-Partnerbörsen mit elitärem Anspruch bereits im Firmennamen generiert wird: „Es wird dann eben doch nicht die wunderschöne, schweinereiche Dentistin.“ Der Tierfilmer würde aber schon in ihr Beuteschema passen.
„Marlene an der Wand“ ist eine Hommage an die große Dietrich, die sich „rechtzeitig zurückgezogen“ habe, was für Meinecke einen gelungenen Kontrapunkt zur Medien- und Kamerageilheit der gegenwärtigen „Prominenz“ darstellt.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Adrienne Haan präsentiert

Fr 14.11.2014 19:30 Uhr

Adrienne Haan präsentiert - Sternstunden

Die große, musikalische Benefizgala zugunsten von „Kochen mit Kindern der
Gladbacher Tafel“ und „Schultheaterfestival MG“ mit Adrienne Haan und
Band, Music Today Big Band, Wet Floor, Francis Norman, Sean mehr >

Levey
Moderation: Adrienne Haan
Unter Schirmherrschaft von Frau Monika Bartsch
Sponsoren: Stadtsparkasse MG, BMW Kirsch, Bolten Brauerei, NEW, Rheinische Post, MGMG, Das Rote Krokodil

Beginn 19:30 Uhr | Einlass 18:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 32,40
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

BASTA

Sa 15.11.2014 20:30 Uhr

BASTA - Domino

Neues Programm !
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Der Dennis

Do 20.11.2014 20:30 Uhr

Der Dennis - „Leider nein! Leider gar nicht!“

Wegen der großen Nachfrage zum dritten Mal im Kunstwerk Wenn „Der Dennis aus
Hürth“ zum Telefon greift, ist kein Zwerchfell sicher. Über 250 Mal hat er das
mit seiner Erfolgsradiocomedy „Dennis ruft an“ auf 1Live bewiesen. Im mehr >

TV-Comedy-Kracher „Switch Reloaded“ (ProSieben) ist er längst eine feste Größe. Nach seinem Auftritt vor ausverkauftem Haus ist der liebenswert begriffsstutzige Berufsschüler mit seinem ersten Solo-Comedy¬programm „Leider nein! Leider gar nicht!“ zum dritten Mal live im Kunstwerk Wickrath zu erleben – am 20. November 2014! Dennis verspricht erneut einen kurzweiligen Abend, der nichts verspricht – aber vieles hält. Und sein Publikum ruft begeistert: „Aber doch! Aber sicher doch!“
Dennis ist eigentlich ein ganz normaler Berufsschüler aus Hürth und lebt bei seiner Oma Claudia. Er absolviert momentan eine Lehre „als ein Maurer“ und lebt in einer glücklichen Beziehung mit seiner Freundin Larissa. In seiner Freizeit hängt er gerne mit seinen Freunden in seiner „Hood“ rum, spielt Playstation, telefoniert viel und gern. Der FC-Fan liebt Chillen und Cruisen, Currywurst und „Celebralien“ und trägt am liebsten Ed Hardy. Alles könnte so perfekt sein in seinem Leben. Wäre da nicht der ganze Alltagsstress. Alle wollen was von ihm: Herr Jüntken von der Berufsschule, Larissa, seine Oma Claudia ... Und dann noch die ständige Anstrengung, cool zu sein und „reich auszusehen“. Außerdem steckt der liebe Jung auch meistens in irgendwelchen Schwierigkeiten. Dies alles belastet den armen Dennis so sehr, dass er mittlerweile hin und wieder an chronischen Bauchschmerzen leidet. Aber Dennis wäre nicht Dennis, wenn er nicht schon einen ganz konkreten Plan für die Zukunft hätte: „Also phasenweise, tendenziell sehe ich für meine Zukunft keine Gedanken!“
Seine enorme Wandlungsfähigkeit stellt Martin Klempnow alias „Der Dennis aus Hürth“ immer wieder unter Beweis: Bei „Switch Reloaded“ auf ProSieben stellt er nicht nur den fröhlichen, von tief gehenden Gedanken unbeschwerten Berufsschüler, sondern auch Kai Ebel, Robert Geiss, Martin Rütter, Menowin Fröhlich oder den Tatort-Ermittler Frank Thiel dar. Der Schauspieler war Teil der SAT.1-Serie „Schillerstraße“, spielt im ZDF in „Die Bergwacht“ mit, ist in mehreren Musikvideos der Band „Die Ärzte“ zu sehen und leiht seine Stimme unter anderem dem kleinen Hunger in der Milchreis-Werbung.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Jürgen B. Hausmann

Do 27.11.2014 20:30 Uhr

Jürgen B. Hausmann - Best-of Weihnachtsspecial

Zwischen Adventskranz, Krippenspiel und Weihnachtsgans darf natürlich auch eine
gute Portion Humor nicht fehlen. Dafür sorgt Kabarettist Jürgen B. Hausmann am
27. November im Kunstwerk Wickrath, wenn er nach dem ausverkauften Auftritt im mehr >

vergangenen Jahr zum zweiten Mal in einem Best-of die schönsten, absurdesten, komischsten und beliebtesten Geschichten aus seinen Weihnachtsspecials präsentiert.
Darin widmet sich der Rheinländer genüsslich all den meist ungewollt komischen Momenten, wenn mal wieder ganz plötzlich und überraschend Weihnachten vor der Tür steht. Da muss man Plätzchen backen, aber richtig („Tu misch nix versauen!“). Da muss man sich über Geschenke hocherfreut zeigen, welche die Sprösslinge in der Schule mit Hilfe des langhaarigen Kreativpädagogen zusammengebastelt haben – frei nach dem Motto „Was Ihr wollt und wie es Euch gefällt“. Und kaum ist der Baum ordentlich geschmückt, fängt er auch schon an zu nadeln. Kein Wunder, wenn man ihn bereits Ende August aufgestellt hat, um zum weihnachtlichen Grillen anzusetzen. Natürlich kennt Hausmann sich auch auf den alljährlichen Weihnachtsfeiern bestens aus, die bei ihm in einer Karnevalssitzung mit einem Strip am Salatbuffet enden.
Ob beim Adventssingen, Geschenkekauf oder beim Familienfest – Jürgen B. Hausmann ist mal wieder fündig geworden in Wohnzimmern, Vereinsheimen und Nachbarsgarten und hat seine Beobachtungen und Erfahrungen in wunderbare Anekdoten und herrlich überdrehte Bühnennummern verpackt. Sein Kabarett kommt direkt von vor der Haustür, seine Figuren stammen aus der Familie, von nebenan oder laufen ihm zufällig über den Weg. Und die Reaktionen im Publikum offenbaren, dass sich wohl der ein oder andere wiedererkennt ...
Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verarbeitet sie in seinen herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Herbert Knebels Affentheater

Do 04.12.2014 20:30 Uhr

Herbert Knebels Affentheater - " Männer ohne Nerven "

Info folgt zeitnah !!!
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 31,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Springmaus

So 07.12.2014 19:00 Uhr

Springmaus - Merry Christmaus

Merry Christmaus – das wünscht das Springmaus-Ensemble am Sonntag, 7. Dezember,
im Kunstwerk Wickrath dem Publikum. Ein paar Geschenke haben die Springmäuse in
ihrem Weihnachtsprogramm „Merry Christmaus“ natürlich auch dabei. Mit Sketchen, mehr >

Liedern und unglaublicher Impro-Comedy versüßen sie uns das Warten auf das Christkind – garantiert ohne verknotete Lichterketten, trockenen Gänsebraten und Familienkrach.
Ohne festen Plan, dafür aber mit Tempo, Spontaneität und Schlagfertigkeit schnellen die Springmaus-Akteure durchs Programm, verwandeln in Sekundenschnelle die Ideen und Eingaben des Publikums in herrlich freche Comedy und verblüffen und begeistern jeden Abend aufs Neue die Zuschauer mit Gags und Sketchen, die gerade erst auf der Bühne geboren wurden. In „Merry Christmaus“ beschäftigen sich die Springmaus-Weihnachtsmänner und -frauen mit der ach so fröhlichen Weihnachtszeit. Wehmütig schauen sie zurück auf die Jahre, als Barbiepuppen auf dem Wunschzettel der 14-jährigen Mädchen standen – und nicht Brustvergrößerungen. Und aus den Erinnerungen des Publikums improvisieren die Springmäuse den Ablauf des Weihnachtsfestes zu Zeiten, als am Heiligabend noch keine Horrorfilme im TV liefen. Hier kann das Publikum endlich noch einmal nostalgische Weihnachtsmomente erleben mit Geschenken, die liebevoll ausgesucht, selbstverständlich selbst verpackt und größtenteils selbst gebastelt sind, während die X-mas-Mäuse in Sketchen, Liedern und Improvisationen die moderne Weihnachtszeit erklären. Wer den „Merry Christmaus-Abend miterlebt hat, weiß, wie man am Weihnachtsabend auf unliebsame Überraschungen oder unerwartete Geschenke reagieren kann …
Apropos Geschenke: Falls Sie nach einer Alternative zu iPod, iPhone, iSenbahn oder iGentumswohnung als Geschenk für Ihre Lieben suchen: Wie wär’s mit iNtrittskarten!

Beginn 19:00 Uhr | Einlass 17:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 27,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Volker Pispers

Fr 23.01.2015 20:30 Uhr

Volker Pispers - Bis neulich

Unter dem Titel “Bis Neulich “ spielt Volker Pispers ein ständig vor sich
hinwucherndes bzw. mutierendes Kabarettprogramm, das einst im Herbst 2002 als
BEST Of aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und inzwischen eine ständig mehr >

aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. Als Kabarettprogramm in progress ist kein Abend genau wie der andere, und wenn Sie “Bis Neulich” ein paar Monate später wieder besuchen, werden Sie schon wieder Einiges vermissen was sie heute gehört haben und Einiges hören, was Sie heute zwangsläufig vermissen mußten.
So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen. Denn während uns der Medienzirkus mit seinen Sprechblasenjongleuren vorgaukelt, daß ständig etwas passiert, tut sich bei den grundlegenden Problemen so gut wie nichts

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Ralf Schmitz

Sa 31.01.2015 20:30 Uhr

Ralf Schmitz - Aus dem Häuschen !

Neues Programm ! Info folgt zeitnah !
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Johann König

Do 26.02.2015 20:30 Uhr

Johann König - Feuer im Haus ist teuer, geh raus

Das Warten hat ein Ende: Feuer im Haus ist teuer, geh raus! Mit diesem Programm
wird „der listige Lümmel“ (Görlitzer Abendbote) am 11. Oktober 2014 im Kunstwerk
Wickrath die humorige Glut seiner Zuhörerschaft aufs Neue entfachen. Denn dann mehr >

präsentiert Johann König sein brandaktuelles Humorspektakel – geeignet für alle Liebhaber der feurig-komischen Abendunterhaltung.
Ob ihm sein glühendes Temperament dabei helfen oder im Weg stehen wird? Krasse Reime aus dem Flammenwerfer, coole Comedy aus dem Bunsenbrenner, granatenmäßiges Geknalle aus der Gag-Kanone, das ist seine Welt – nicht. Der extrovertierte Autist aus Köln sieht sich eher als poetischer Pyromane, der Buchstaben, Worte und Gedanken so lange aneinander reibt, bis sie Funken schlagen wie ein Strauß Wunderkerzen unter der Polyester-Decke. Dabei geht es bei ihm um Themen, die uns alle angehen: Wo kommen sie her? Bananen aus der Region. Wie lange sind sie tragbar? Schlafanzüge von LIDL. Warum gibt es nicht mehr davon? Rassismus bei TKKG. Wie geht das genau? Mit Hilfe von Youtube tibetische Teebauern ruinieren.
Aber wie kann man sich das alles konkret vorstellen? Stellen sie sich einmal Folgendes vor: Ein Glühwürmchen beobachtet fallende Sternschnuppen. Und nach jeder Sternschnuppe hat das Glühwürmchen immer den gleichen Wunsch: Noch eine Sternschnuppe. So ist dieser Abend mit Johann König. Oder auch ganz anders. Feuer im Haus ist teuer, geh raus! Ein Programm wie die sprichwörtliche Lunte im Heuhaufen.


Tickets sind erhältlich im Ticketshop des Kunstwerks/Roten Krokodils in Wickrath, in allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405 / 94 102 oder online unter www.meyer-konzerte.de.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Ham & Egg

Sa 28.02.2015 20:30 Uhr

Ham & Egg - Show, Show, alles Show !

Die Gazetten der Republik sind sich einig: "Das sind zwei wahrhafte
Kalorienbomben - Sexy, schrill und schräg!". Was als Silvesterspaß 1996
begann, ist inzwischen zu einer richtigen Erfolgsstory geworden: mehr >



Annähernd 1.700 umjubelte Show-Auftritte, über 600.000 Zuschauer, mehr als 200 aufwendigste und fantasievollste Special-Effects-Kostüme und nun bereits das 8. abendfüllende Showprogramm.
Dabei kann über die Anzahl der verschlissenen Strumpfhosen, abgetanzten Schuhe und des verbrauchten Make-Up`s nur noch spekuliert werden…

„Ham & Egg“ präsentieren ihr nagelneues Travestie- und Comedyprogramm
„Show, Show, Alles Show“.

Jede Menge neue und großartige Kostümideen wurden hierfür bühnentechnisch und mit sehr viel Liebe zum Detail umgesetzt. Ein Hauch von Las Vegas, dem Broadway und aus Paris ist dabei angesagt - die große und glamouröse Welt der Revue mit überdimensionalen Federkrägen, bunten Boas, riesigen Hüten, glitzernden Pailletten und jeder Menge funkelndem Strass.

Erleben Sie eine Reise durch internationalen Pop und Schlager der vergangenen 40 Jahre, interpretiert im unverwechselbaren „Ham & Egg“ Stil: stimmgewaltig, voluminös und vor allem "LIVE".

Kostümgewordene Süßigkeiten, die zum Anknabbern verleiten werden, zwei riesig bunte Vogelstrauße, ja sogar eine lebensgroße Marionette wurden in genähte Auffälligkeiten für die neuste Produktion der beiden erfolgreichen Travestietorpedos umgesetzt. Die Eigenschaft, ausgeschlafen zu sein, bekommt im neuen Showprogramm von „Ham & Egg“ eine völlig neue Bedeutung. Also: Früh aufstehen lohnt sich…

Doch damit nicht genug, tauchen Sie mit „Ham & Egg“ ein in die moderne Travestiewelt, erleben einen musikalischen Besuch beim Italiener oder begleiten die beiden Kalorienbomben auf einen Flug ins Weltall und anschließend zum bunten Karneval in Rio. Ein weiterer Höhepunkt wird die einmalige Interpretation des damaligen Fernseh- und Revuestars Caterina Valente mit einem Medley ihrer schönsten Lieder sein, welche bereits in den vergangenen Shows für große Beifallsstürme beim Publikum sorgte. Das Ganze jetzt nur noch verrückter…

„Ham & Egg“ präsentieren in ihrer neusten Showproduktion getreu dem Motto „Alles Show“ einmal mehr noch nie dagewesene Kostüme gepaart mit herrlichen Sketchen und Conferencen, Publikumsnähe und einer rührenden Mischung aus Selbstironie und Bescheidenheit, die auf Deutschlands Bühnen ihresgleichen sucht.

"Eine Travestieshow auf allerhöchstem Niveau" (Herborner Tageblatt)

"Wären doch alle Beamten so lustig, farbenfroh und unverschämt sexy, der Gang zum Amt wäre Spaß pur" (General-Anzeiger Rhein-Sieg)

"Mary & Gordy waren gestern - Ham & Egg sind heute" (Neue Westfälische Zeitung)

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Veranstaltungssuche

 

Monatsauswahl

 

Genreauswahl

 

Newsletter

 

Gute Unterhaltung wünscht Ihre

Gladbacher Bank
 
 

© 2011 - 2014 KUNSTWERK® - Location & Theater e.K. | Das Rote Krokodil - Die LiveBühne im KUNSTWERK® | KUNSTWERK® - Manufaktur