Spielplan 2014

Sonntag, der 21. Dezember 2014
Alle Veranstaltungen nach Datum

Booster

Mo 22.12.2014 20:30 Uhr

Booster - Silent Night

Die Booster Silent Night 2014 Alle Jahre wieder... kurz vor Weihnachten!
Die „Booster Silent Night“ hat sich seit der Ur-Aufführung im Jahre 2000 zu
einem riesigen Event entwickelt und gehört zu einer der erfolgreichsten mehr >

Veranstaltungen am Niederrhein. Die stetig wachsende Fangemeinde kommt aus dem gesamten Umfeld und freut sich jedes Jahr auf die tolle Atmosphäre in der festlich geschmückten Event-Halle „Kunstwerk“ in Mönchengladbach, Wickrath. Hier ist Weihnachten.

Bereits im Frühling beginnen die Planungen und Vorbereitungen der Shows, die mittlerweile jedes Jahr mehr als 7000 Zuschauer begeistert. Eine sorgfältige Songauswahl, die Verpflichtung hochkarätiger Gastmusiker, die Bühnengestaltung und die Koordination von modernster Licht-, Ton- und Videotechnik stehen im Vordergrund und werden in jedem Jahr verbessert und um arrangiert. Dann erst beginnt die umfangreiche musikalische Probenarbeit.
Gespannt sein dürfen die Fans, welche Überraschungen sich die beliebte Band wieder mal aufs Neue ausgedacht hat. Das Ziel ist, jede „Booster Silent Night“ zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Hierfür werden Welthits, sowie Rock- und Popklassiker zu einem Programm mit Gänsehautfeeling zusammengestellt.

Wer das nicht verpassen will, sollte sich rechtzeitig für dieses Event der Extraklasse Karten sichern, denn diese waren bisher in jedem Jahr nach wenigen Stunden ausverkauft. In diesem Jahr kann sich die Band seit langem wieder nur auf die kreative Umsetzung kümmern. Die Hockeypark Betriebs GmbH & Co. KG greift Booster und seinem Team in diesem Jahr zum ersten Mal unter die Arme. Durch die Entlastung bleibt der Band mehr Zeit für Musik und Programmgestaltung. Die Vernetzung zwischen der Band und dem Veranstalter aus Mönchengladbach passiert genau zum richtigen Zeitpunkt, denn das Ziel, sich ständig weiterzuentwickeln gehört zur Lebensphilosophie beider Kooperationspartner. Alle weiteren wichtigen Informationen und Neuigkeiten zur „Booster Silent Night 2014“ auf einen Blick:

Daten:
12.,13.,14.,19.,20.,22.,23.,Dezember 2014 (alle Shows Einlass: 19:00 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, außer 14.12. Einlass 16:30, Beginn 18:00 Uhr)

Ticketpreise:
a) Preiskategorie 1
Reserviertes Ticket an Tisch 1-38. Am Tisch ist freie Platzwahl
Preis: 38,00€ zzgl. VVK Gebühren
b) Preiskategorie 2
Freie Platzwahl im zweiten Tischblock und im Stehplatzbereich (wer zuerst kommt, malt zuerst)
Preis:24,00 € zzgl. VVK Gebühren

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr
Preis Kategorie 1: € 38,00
Preis Kategorie 2: € 24,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Booster

Di 23.12.2014 20:30 Uhr

Booster - Silent Night

Die Booster Silent Night 2014 Alle Jahre wieder... kurz vor Weihnachten!
Die „Booster Silent Night“ hat sich seit der Ur-Aufführung im Jahre 2000 zu
einem riesigen Event entwickelt und gehört zu einer der erfolgreichsten mehr >

Veranstaltungen am Niederrhein. Die stetig wachsende Fangemeinde kommt aus dem gesamten Umfeld und freut sich jedes Jahr auf die tolle Atmosphäre in der festlich geschmückten Event-Halle „Kunstwerk“ in Mönchengladbach, Wickrath. Hier ist Weihnachten.

Bereits im Frühling beginnen die Planungen und Vorbereitungen der Shows, die mittlerweile jedes Jahr mehr als 7000 Zuschauer begeistert. Eine sorgfältige Songauswahl, die Verpflichtung hochkarätiger Gastmusiker, die Bühnengestaltung und die Koordination von modernster Licht-, Ton- und Videotechnik stehen im Vordergrund und werden in jedem Jahr verbessert und um arrangiert. Dann erst beginnt die umfangreiche musikalische Probenarbeit.
Gespannt sein dürfen die Fans, welche Überraschungen sich die beliebte Band wieder mal aufs Neue ausgedacht hat. Das Ziel ist, jede „Booster Silent Night“ zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Hierfür werden Welthits, sowie Rock- und Popklassiker zu einem Programm mit Gänsehautfeeling zusammengestellt.

Wer das nicht verpassen will, sollte sich rechtzeitig für dieses Event der Extraklasse Karten sichern, denn diese waren bisher in jedem Jahr nach wenigen Stunden ausverkauft. In diesem Jahr kann sich die Band seit langem wieder nur auf die kreative Umsetzung kümmern. Die Hockeypark Betriebs GmbH & Co. KG greift Booster und seinem Team in diesem Jahr zum ersten Mal unter die Arme. Durch die Entlastung bleibt der Band mehr Zeit für Musik und Programmgestaltung. Die Vernetzung zwischen der Band und dem Veranstalter aus Mönchengladbach passiert genau zum richtigen Zeitpunkt, denn das Ziel, sich ständig weiterzuentwickeln gehört zur Lebensphilosophie beider Kooperationspartner. Alle weiteren wichtigen Informationen und Neuigkeiten zur „Booster Silent Night 2014“ auf einen Blick:

Daten:
12.,13.,14.,19.,20.,22.,23.,Dezember 2014 (alle Shows Einlass: 19:00 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, außer 14.12. Einlass 16:30, Beginn 18:00 Uhr)

Ticketpreise:
a) Preiskategorie 1
Reserviertes Ticket an Tisch 1-38. Am Tisch ist freie Platzwahl
Preis: 38,00€ zzgl. VVK Gebühren
b) Preiskategorie 2
Freie Platzwahl im zweiten Tischblock und im Stehplatzbereich (wer zuerst kommt, malt zuerst)
Preis:24,00 € zzgl. VVK Gebühren

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr
Preis Kategorie 1: € 38,00
Preis Kategorie 2: € 24,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Countdown 2014 / 2015 mit Booster & Dj Marcel Kuhlen

Mi 31.12.2014 21:00 Uhr

Countdown 2014 / 2015 mit Booster & Dj Marcel Kuhlen - Countdown 2014 / 2015

Genaue Informationen folgen zeitnah !
mehr >

Beginn 21:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr
Preis Kategorie 1: € 49,50
Preis Kategorie 2: € 29,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Caveman

Fr 09.01.2015 20:30 Uhr

Caveman - Du sammeln. Ich jagen!

„Caveman“, das ist die Theater-Comedy für alle, die eine Beziehung führen,
führten oder führen wollen! Denn dieses umwerfend komische
Ein-Personen-Theaterstück wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung mehr >

zwischen Mann und Frau. Und wird am 09., 10. und 11. Januar 2015 hoffentlich auch den Zuschauern im Kunstwerk Wickrath dabei helfen, das unbekannte Wesen an ihrer Seite noch besser zu verstehen.
Tom, der sympathische Held des Stücks, gespielt von Guido Fischer, begegnet im „magischen Unterwäschekreis“ seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger, und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Was der Durchschnitts-Mann schon immer vermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: „Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft.“
Von dieser Erkenntnis beflügelt, analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis, trockenem Humor und ironischem Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers. Er enthüllt, welche Erfüllung „Rumsitzen, ohne zu reden“ bedeuten kann, warum Männer durch das Fernsehprogramm zappen müssen und dass eine Unterhaltung unter Jägern mit den Worten „Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren.“ beginnt und gleichzeitig endet.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Auch hierzulande ist „Caveman“ in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Liebevoll und mit pointiertem Einfallsreichtum knöpft sich das Stück tiefe Wahrheiten und amüsante Klischees über Männer, Frauen und alles, was zwischen ihnen liegt, vor. Und macht aus der „Mammut-Aufgabe Beziehung“ einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Caveman

Sa 10.01.2015 20:30 Uhr

Caveman - Du sammeln. Ich jagen!

„Caveman“, das ist die Theater-Comedy für alle, die eine Beziehung führen,
führten oder führen wollen! Denn dieses umwerfend komische
Ein-Personen-Theaterstück wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung mehr >

zwischen Mann und Frau. Und wird am 09., 10. und 11. Januar 2015 hoffentlich auch den Zuschauern im Kunstwerk Wickrath dabei helfen, das unbekannte Wesen an ihrer Seite noch besser zu verstehen.
Tom, der sympathische Held des Stücks, gespielt von Guido Fischer, begegnet im „magischen Unterwäschekreis“ seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger, und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Was der Durchschnitts-Mann schon immer vermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: „Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft.“
Von dieser Erkenntnis beflügelt, analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis, trockenem Humor und ironischem Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers. Er enthüllt, welche Erfüllung „Rumsitzen, ohne zu reden“ bedeuten kann, warum Männer durch das Fernsehprogramm zappen müssen und dass eine Unterhaltung unter Jägern mit den Worten „Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren.“ beginnt und gleichzeitig endet.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Auch hierzulande ist „Caveman“ in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Liebevoll und mit pointiertem Einfallsreichtum knöpft sich das Stück tiefe Wahrheiten und amüsante Klischees über Männer, Frauen und alles, was zwischen ihnen liegt, vor. Und macht aus der „Mammut-Aufgabe Beziehung“ einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Caveman

So 11.01.2015 19:00 Uhr

Caveman - Du sammeln. Ich jagen!

„Caveman“, das ist die Theater-Comedy für alle, die eine Beziehung führen,
führten oder führen wollen! Denn dieses umwerfend komische
Ein-Personen-Theaterstück wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung mehr >

zwischen Mann und Frau. Und wird am 09., 10. und 11. Januar 2015 hoffentlich auch den Zuschauern im Kunstwerk Wickrath dabei helfen, das unbekannte Wesen an ihrer Seite noch besser zu verstehen.
Tom, der sympathische Held des Stücks, gespielt von Guido Fischer, begegnet im „magischen Unterwäschekreis“ seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger, und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Was der Durchschnitts-Mann schon immer vermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: „Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft.“
Von dieser Erkenntnis beflügelt, analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis, trockenem Humor und ironischem Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers. Er enthüllt, welche Erfüllung „Rumsitzen, ohne zu reden“ bedeuten kann, warum Männer durch das Fernsehprogramm zappen müssen und dass eine Unterhaltung unter Jägern mit den Worten „Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren.“ beginnt und gleichzeitig endet.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Auch hierzulande ist „Caveman“ in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Liebevoll und mit pointiertem Einfallsreichtum knöpft sich das Stück tiefe Wahrheiten und amüsante Klischees über Männer, Frauen und alles, was zwischen ihnen liegt, vor. Und macht aus der „Mammut-Aufgabe Beziehung“ einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Beginn 19:00 Uhr | Einlass 17:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Volker Pispers

Fr 23.01.2015 20:30 Uhr

Volker Pispers - Bis neulich

Unter dem Titel “Bis Neulich “ spielt Volker Pispers ein ständig vor sich
hinwucherndes bzw. mutierendes Kabarettprogramm, das einst im Herbst 2002 als
BEST Of aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und inzwischen eine ständig mehr >

aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. Als Kabarettprogramm in progress ist kein Abend genau wie der andere, und wenn Sie “Bis Neulich” ein paar Monate später wieder besuchen, werden Sie schon wieder Einiges vermissen was sie heute gehört haben und Einiges hören, was Sie heute zwangsläufig vermissen mußten.
So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen. Denn während uns der Medienzirkus mit seinen Sprechblasenjongleuren vorgaukelt, daß ständig etwas passiert, tut sich bei den grundlegenden Problemen so gut wie nichts

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Fun & Friends und Orchester

Sa 24.01.2015 20:00 Uhr

Fun & Friends und Orchester - Night in white Satin

Nicht enden wollte der Beifall im ausverkauften Wickrather Kunstwerk als
vor einem Jahr die letzte „Night in white Satin“ zu Ende ging. Fast 3
Stunden hatten die 80 Musiker des Jugendsinfonieorchesters gemeinsam mit mehr >

Gladbachs Sixtiestruppe FUN & Friends das wohl außergewöhnlichste Konzertereignis in der Stadt hingelegt.
Die „Night in white Satin“ verbindet die größten Hits der Popgeschichte mit bekannten Filmsoundtracks und klassischen Werken. Unvergessene Songs der Beatles und All-Time Hits wie „Music“ von John Miles im Wechsel mit Beethoven und Mozart. Die mehr als 1000 begeisterten Besucher erlebten ein Musikspektakel mit Gänsehaut-Garantie.
Eine beindruckende Licht- und Tontechnik bildet den Rahmen für die „Night in white Satin“.
„Solch ein gemeinsames Projekt ist eine gewaltige Herausforderung und einzigartig in der Stadt. Die Orchesterfassungen werden für unsere Konzerte komplett neu arrangiert. Das macht allen Beteiligten einen ungeheuren Spaß..“ erklärt Fun-Sänger Günter vom Dorp seine Begeisterung für die „Night in white Satin“.
„Wir konnten vor 6 Jahren ja noch nicht ahnen, dass diese Konzertidee so gut ankommen wird. Die Mischung aus anspruchsvollen klassischen Werken mit tollen Bearbeitungen aus der Popmusik, die professionelle technische Umsetzung und nicht zuletzt die wirklich erfrischende Zusammenarbeit mit Günter vom Dorp sind bemerkenswert.“ begründet Christian Malescov, Leiter der Musikschule, seine Vorfreude auf das große Konzertereignis.
Inzwischen hat sich die „Night in white Satin“ vom Geheimtipp zum Kultkonzert entwickelt und geht wegen der riesigen Kartenachfrage wieder an 2 Tagen über die Bühne. Der Vorverkauf für die beiden Vorstellungen am 24. und 25. Januar im Kunstwerk läuft - online rund um die Uhr unter www.vp-komzerte.de

„A Night in white Satin“ – Classic meets Pop
FUN & Friends, Chorensemble STIMMLICH und das Jugendsinfonieorchester der Stadt Mönchengladbach

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 18:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Fun & Friends und Orchester

So 25.01.2015 17:00 Uhr

Fun & Friends und Orchester - Night in white Satin

Nicht enden wollte der Beifall im ausverkauften Wickrather Kunstwerk als
vor einem Jahr die letzte „Night in white Satin“ zu Ende ging. Fast 3
Stunden hatten die 80 Musiker des Jugendsinfonieorchesters gemeinsam mit mehr >

Gladbachs Sixtiestruppe FUN & Friends das wohl außergewöhnlichste Konzertereignis in der Stadt hingelegt.
Die „Night in white Satin“ verbindet die größten Hits der Popgeschichte mit bekannten Filmsoundtracks und klassischen Werken. Unvergessene Songs der Beatles und All-Time Hits wie „Music“ von John Miles im Wechsel mit Beethoven und Mozart. Die mehr als 1000 begeisterten Besucher erlebten ein Musikspektakel mit Gänsehaut-Garantie.
Eine beindruckende Licht- und Tontechnik bildet den Rahmen für die „Night in white Satin“.
„Solch ein gemeinsames Projekt ist eine gewaltige Herausforderung und einzigartig in der Stadt. Die Orchesterfassungen werden für unsere Konzerte komplett neu arrangiert. Das macht allen Beteiligten einen ungeheuren Spaß..“ erklärt Fun-Sänger Günter vom Dorp seine Begeisterung für die „Night in white Satin“.
„Wir konnten vor 6 Jahren ja noch nicht ahnen, dass diese Konzertidee so gut ankommen wird. Die Mischung aus anspruchsvollen klassischen Werken mit tollen Bearbeitungen aus der Popmusik, die professionelle technische Umsetzung und nicht zuletzt die wirklich erfrischende Zusammenarbeit mit Günter vom Dorp sind bemerkenswert.“ begründet Christian Malescov, Leiter der Musikschule, seine Vorfreude auf das große Konzertereignis.
Inzwischen hat sich die „Night in white Satin“ vom Geheimtipp zum Kultkonzert entwickelt und geht wegen der riesigen Kartenachfrage wieder an 2 Tagen über die Bühne. Der Vorverkauf für die beiden Vorstellungen am 24. und 25. Januar im Kunstwerk läuft - online rund um die Uhr unter www.vp-komzerte.de

„A Night in white Satin“ – Classic meets Pop
FUN & Friends, Chorensemble STIMMLICH und das Jugendsinfonieorchester der Stadt Mönchengladbach

Beginn 17:00 Uhr | Einlass 15:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Ralf Schmitz

Sa 31.01.2015 20:30 Uhr

Ralf Schmitz - Aus dem Häuschen !

Top-Comedian Ralf Schmitz ist die lebendig gewordene Starkstrombatterie auf
zwei Beinen. Seine Energie scheint grenzenlos, sein Akku schier
unerschöpflich. Davon können sich die Mönchengladbacher überzeugen, wenn mehr >

Schmitz am Samstag, 31. Januar 2015, mit seinem neuen Programm „Aus dem Häuschen“ das Kunstwerk Wickrath erobert. Während dem Publikum schwindelig wird, läuft sich Ralf gerade erst warm – auf Betriebstemperatur gekommen, gibt es dann kein Halten mehr!
Blitzschnell schüttelt er die Pointen mal eben so aus dem Ärmel, verwandelt die Zurufe des Publikums in Windeseile in herrliche Gags und wirbelt dabei noch in einem irrwitzigen Tempo über die Bühne. Mit allergrößtem Vergnügen spielt der gebürtige Leverkusener vor, für und vor allem mit dem Publikum. Und bringt es so rasend schnell „Aus dem Häuschen“!
In seinem fünften Bühnenprogramm nimmt Ralf seine Zuschauer mit auf eine herrlich rasante Odyssee durch die aberwitzigen Irrsinnigkeiten des Lebens. Kopfüber springt er in abenteuerliche Improvisationen und taucht in die Parallelwelt der Heim- und Handwerker. Wenn er mal Luft schnappt, knöpft er sich ruckzuck die Halbweisheiten vom Bau vor, etwa „Das Leben ist eine Baustelle“, „Nach ganz feste kommt ganz lose“ oder „Den Rest bringt der Putz!“ Und stellt – selbst völlig verdutzt – fest: Sie stimmen! Weil Ralf mit der typisch Schmitz’schen Hochgeschwindigkeitslogik erklärt, verstehen auch die Zuschauer sofort: nur noch Bahnhof.
Mit vier erfolgreichen Soloprogrammen hat der preisgekrönte Comedian schon das Publikum in ausverkauften Hallen und vor dem Fernsehgerät begeistert. Im brandneuen fünften Solo ist Ralf also zu Recht ganz „Aus dem Häuschen“. Der ultimative Konditionstest für die Lachmuskeln!

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Ralf Schmitz

So 01.02.2015 19:00 Uhr

Ralf Schmitz - Aus dem Häuschen !

Top-Comedian Ralf Schmitz ist die lebendig gewordene Starkstrombatterie auf
zwei Beinen. Seine Energie scheint grenzenlos, sein Akku schier
unerschöpflich. Davon können sich die Mönchengladbacher überzeugen, wenn mehr >

Schmitz am Sonntag, 01. Februar 2015, mit seinem neuen Programm „Aus dem Häuschen“ das Kunstwerk Wickrath erobert. Während dem Publikum schwindelig wird, läuft sich Ralf gerade erst warm – auf Betriebstemperatur gekommen, gibt es dann kein Halten mehr!
Blitzschnell schüttelt er die Pointen mal eben so aus dem Ärmel, verwandelt die Zurufe des Publikums in Windeseile in herrliche Gags und wirbelt dabei noch in einem irrwitzigen Tempo über die Bühne. Mit allergrößtem Vergnügen spielt der gebürtige Leverkusener vor, für und vor allem mit dem Publikum. Und bringt es so rasend schnell „Aus dem Häuschen“!
In seinem fünften Bühnenprogramm nimmt Ralf seine Zuschauer mit auf eine herrlich rasante Odyssee durch die aberwitzigen Irrsinnigkeiten des Lebens. Kopfüber springt er in abenteuerliche Improvisationen und taucht in die Parallelwelt der Heim- und Handwerker. Wenn er mal Luft schnappt, knöpft er sich ruckzuck die Halbweisheiten vom Bau vor, etwa „Das Leben ist eine Baustelle“, „Nach ganz feste kommt ganz lose“ oder „Den Rest bringt der Putz!“ Und stellt – selbst völlig verdutzt – fest: Sie stimmen! Weil Ralf mit der typisch Schmitz’schen Hochgeschwindigkeitslogik erklärt, verstehen auch die Zuschauer sofort: nur noch Bahnhof.
Mit vier erfolgreichen Soloprogrammen hat der preisgekrönte Comedian schon das Publikum in ausverkauften Hallen und vor dem Fernsehgerät begeistert. Im brandneuen fünften Solo ist Ralf also zu Recht ganz „Aus dem Häuschen“. Der ultimative Konditionstest für die Lachmuskeln!

Beginn 19:00 Uhr | Einlass 17:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Johann König

Do 26.02.2015 20:30 Uhr

Johann König - Feuer im Haus ist teuer, geh raus

Das Warten hat ein Ende: Feuer im Haus ist teuer, geh raus! Mit diesem Programm
wird „der listige Lümmel“ (Görlitzer Abendbote) am 11. Oktober 2014 im Kunstwerk
Wickrath die humorige Glut seiner Zuhörerschaft aufs Neue entfachen. Denn dann mehr >

präsentiert Johann König sein brandaktuelles Humorspektakel – geeignet für alle Liebhaber der feurig-komischen Abendunterhaltung.
Ob ihm sein glühendes Temperament dabei helfen oder im Weg stehen wird? Krasse Reime aus dem Flammenwerfer, coole Comedy aus dem Bunsenbrenner, granatenmäßiges Geknalle aus der Gag-Kanone, das ist seine Welt – nicht. Der extrovertierte Autist aus Köln sieht sich eher als poetischer Pyromane, der Buchstaben, Worte und Gedanken so lange aneinander reibt, bis sie Funken schlagen wie ein Strauß Wunderkerzen unter der Polyester-Decke. Dabei geht es bei ihm um Themen, die uns alle angehen: Wo kommen sie her? Bananen aus der Region. Wie lange sind sie tragbar? Schlafanzüge von LIDL. Warum gibt es nicht mehr davon? Rassismus bei TKKG. Wie geht das genau? Mit Hilfe von Youtube tibetische Teebauern ruinieren.
Aber wie kann man sich das alles konkret vorstellen? Stellen sie sich einmal Folgendes vor: Ein Glühwürmchen beobachtet fallende Sternschnuppen. Und nach jeder Sternschnuppe hat das Glühwürmchen immer den gleichen Wunsch: Noch eine Sternschnuppe. So ist dieser Abend mit Johann König. Oder auch ganz anders. Feuer im Haus ist teuer, geh raus! Ein Programm wie die sprichwörtliche Lunte im Heuhaufen.


Tickets sind erhältlich im Ticketshop des Kunstwerks/Roten Krokodils in Wickrath, in allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405 / 94 102 oder online unter www.meyer-konzerte.de.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Ham & Egg

Sa 28.02.2015 20:30 Uhr

Ham & Egg - Show, Show, alles Show !

Die Gazetten der Republik sind sich einig: "Das sind zwei wahrhafte
Kalorienbomben - Sexy, schrill und schräg!". Was als Silvesterspaß 1996
begann, ist inzwischen zu einer richtigen Erfolgsstory geworden: mehr >



Annähernd 1.700 umjubelte Show-Auftritte, über 600.000 Zuschauer, mehr als 200 aufwendigste und fantasievollste Special-Effects-Kostüme und nun bereits das 8. abendfüllende Showprogramm.
Dabei kann über die Anzahl der verschlissenen Strumpfhosen, abgetanzten Schuhe und des verbrauchten Make-Up`s nur noch spekuliert werden…

„Ham & Egg“ präsentieren ihr nagelneues Travestie- und Comedyprogramm
„Show, Show, Alles Show“.

Jede Menge neue und großartige Kostümideen wurden hierfür bühnentechnisch und mit sehr viel Liebe zum Detail umgesetzt. Ein Hauch von Las Vegas, dem Broadway und aus Paris ist dabei angesagt - die große und glamouröse Welt der Revue mit überdimensionalen Federkrägen, bunten Boas, riesigen Hüten, glitzernden Pailletten und jeder Menge funkelndem Strass.

Erleben Sie eine Reise durch internationalen Pop und Schlager der vergangenen 40 Jahre, interpretiert im unverwechselbaren „Ham & Egg“ Stil: stimmgewaltig, voluminös und vor allem "LIVE".

Kostümgewordene Süßigkeiten, die zum Anknabbern verleiten werden, zwei riesig bunte Vogelstrauße, ja sogar eine lebensgroße Marionette wurden in genähte Auffälligkeiten für die neuste Produktion der beiden erfolgreichen Travestietorpedos umgesetzt. Die Eigenschaft, ausgeschlafen zu sein, bekommt im neuen Showprogramm von „Ham & Egg“ eine völlig neue Bedeutung. Also: Früh aufstehen lohnt sich…

Doch damit nicht genug, tauchen Sie mit „Ham & Egg“ ein in die moderne Travestiewelt, erleben einen musikalischen Besuch beim Italiener oder begleiten die beiden Kalorienbomben auf einen Flug ins Weltall und anschließend zum bunten Karneval in Rio. Ein weiterer Höhepunkt wird die einmalige Interpretation des damaligen Fernseh- und Revuestars Caterina Valente mit einem Medley ihrer schönsten Lieder sein, welche bereits in den vergangenen Shows für große Beifallsstürme beim Publikum sorgte. Das Ganze jetzt nur noch verrückter…

„Ham & Egg“ präsentieren in ihrer neusten Showproduktion getreu dem Motto „Alles Show“ einmal mehr noch nie dagewesene Kostüme gepaart mit herrlichen Sketchen und Conferencen, Publikumsnähe und einer rührenden Mischung aus Selbstironie und Bescheidenheit, die auf Deutschlands Bühnen ihresgleichen sucht.

"Eine Travestieshow auf allerhöchstem Niveau" (Herborner Tageblatt)

"Wären doch alle Beamten so lustig, farbenfroh und unverschämt sexy, der Gang zum Amt wäre Spaß pur" (General-Anzeiger Rhein-Sieg)

"Mary & Gordy waren gestern - Ham & Egg sind heute" (Neue Westfälische Zeitung)

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Maxi Gstettenbauer

Do 05.03.2015 20:30 Uhr

Maxi Gstettenbauer - Maxipedia

Maxi Gstettenbauer startet voll durch! Nach seinem Erfolgsprogramm
„Nerdisch by Nature“ kehrt der Comedy-Nerd der deutschen Stand-up-Szene mit
seinem neuen Programm „Maxipedia“ zurück auf die Bühnen. Am Donnerstag, 5. mehr >

März 2015, beweist er im Kunstwerk Wickrath, dass er einer der cleversten und witzigsten Nachwuchs-Comedians des Landes ist.
Maxi Gstettenbauer ist bekennender Computer-Nerd, seinen blassen Teint verdankt er der einzigen Lichtquelle, die er kennt: dem Flimmern seines Monitors. Der langjährige Moderator beim Gaming-Sender GIGA weiß, wovon er spricht, wenn er voller Inbrunst behauptet, Videospiele machten ganz sicher nicht aggressiv: „’Germany’s next Topmodel’ macht ja auch nicht schön.“
Stefan Raab bezeichnete ihn jüngst als „den kommenden Stern am Comedy-Himmel“. Um dorthin zu gelangen, wagt sich der bekennende Stubenhocker jetzt aus dem Keller und widmet sich dem analogen Leben jenseits der Matrix. Zentimeterweise traut er sich ins Sonnenlicht – was er dort wohl findet? „Maxipedia“ ist der digitale Knigge für jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster – und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA, wann Mama Geburtstag hat? Seine erhellenden und erheiternden Einsichten präsentiert er mal staubtrocken, mal frech wie Bolle.
Das Kunstwerk in Wickrath ist für Maxi Gstettenbauer ein vertrauter Ort; im Dezember 2013 hat Sat.1 dort Maxis Soloshow „Nerdisch by Nature“ für die TV-Ausstrahlung aufgezeichnet. Als Gast trat Gstettenbauer bereits mehrfach in den TV-Sendungen „TV Total“ (Pro7), „Nightwash“ (Einsfestival), „RTL2 Fun Club“, „Die Oliver Pocher Show“ (Sat.1) und im „WDR Fun(k)haus“ auf. Innerhalb von zwei Jahren spielte Maxi über 200 Auftritte in ganz Deutschland und sogar als erster und einziger Deutscher beim „Comedy Day“ in San Francisco – zusammen mit Robin Williams. Der Niederbayer ist Gewinner des Kleinkunst-preises Ostfriesland 2013, des NDR Comedy Contests 2013 und des Hamburger Comedy Pokals 2013; außerdem des 7. Trierer Comedy Preises „Constantin“ 2012, des 2. Stuttgarter Comedy Clash und 15-facher (!) Sieger der Talentshow „Kunst gegen Bares – Köln“.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Die Buschtrommel

Fr 13.03.2015 20:30 Uhr

Die Buschtrommel - Tunnel am Ende des Lichts

Andreas Breiing und Luger Wilhelm haben über alle Moden und Trends hinweg
mit ihrer „Busch- trommel“ die Politiker in Atem gehalten. Im Kreativ-Haus
präsentierten sie mit ihrem neuen Pro- gramm „Schonungslos“ nun mehr >

kabarettistische Höhepunkte aus 20 Jahren.
Sofort stürzen sich die Partisanen der Klartext-Fraktion ins Polit-Gewimmel. Die große Koalition, kurz „Großkotz“, war ihr liebstes Opfer. Hinter Merkels Ski-Desaster vermuteten sie „Sabotage“ und Oppositions-Manöver von „Putzerfisch Pofalla“. Dessen vermeintliche Träume von eigener Kanzlerschaft boten Stoff für eine brillante Solo-Studie: mit picobello Seitenscheitel, rotem (!) Hemd, Goldrand-Brille und Kulleraugen zog Breiing eine tolle Gecken-Parodie ab: „Ich bin Pofalla und gut drauf!“, flötete er, um mit dreistem Grinsen hohle Phrasen zu schnattern.
Das kleine Menschenherz im großen Politiker-Ego: Dieser rote Faden zog sich durch fast alle Nummern des Duos. Der Krim-Tiger Putin als Schreckgespenst der Freiheit, Steuersünder Hoeneß als Volksheiliger und Ursula von der Leyen als heimliche Regentin der Republik: „Das Militär über- nimmt!“ Die Kleinen im Volk mußten die Geschäfte der Großen ausbaden: Schlecker-Kassiererinnen wurden als OP-Schwestern angeheuert, zwecks Kostenreduzierung der Gesundheitsreform. Es galt, die Maxime: „Hauptsache, Spitzensteuersatz und Mindestlohn werden gesenkt.“ Das mimische Zusammenspiel der Kabarettisten funktionierte perfekt. Wilhelm brillierte als Willy, der einen florierenden Organhandel betrieb („Ich hab‘ Darm als Meterware), oder examinierte Breiings fiktiven Politiker-Klon Dr. Volker Adler („Ihr seid das Volk, ich bin Volker“), der mit Pädophilie und Titel-Betrug ins Rennen ging: „Ich werde vieles anders, aber nichts besser machen“

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 23,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Brings

Fr 20.03.2015 20:30 Uhr

Brings - Neues Programm

NEUES PROGRAMM ! INFO FOLGT !
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 26,80
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Ingo Appelt

Sa 28.03.2015 20:30 Uhr

Ingo Appelt - Besser ist ...besser !

Besser leben mit INGO APPELT Der Comedian kommt mit seinem neuen Programm
„Besser… ist besser!“ Der Wanderprediger ist zurück: In seinem letzten
Erfolgsprogramm „Göttinnen“ betete Ingo Appelt die Frauen an – doch beim mehr >

selbsternannten „Konkursverwalter der Männlichkeit“ geht noch so viel mehr! In der Zwischenzeit ist einiges passiert – und der Comedian brennt darauf, seine neuesten Erkenntnisse auf der Bühne zu präsentieren. Geht es doch darum, die Männer immer wieder neu auf das Leben einzustellen. So ist „Besser …ist besser!“ auch eine Art „Männer-Verbesserungs-Comedy“, was wiederum die Frauen freuen dürfte.

Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt ungehemmt Themen an, die Andere beschämt links liegen lassen: Er findet überraschend simple Lösungen für die kompliziertesten Probleme, nimmt die schrägsten Trends unter die Lupe und die lächerlichsten Stars auf die Schippe.

Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet der Comedyrüpel klare Antworten – verpackt in einer einzigartigen Live-Show. Zwei Stunden Ingo Appelt zu erleben heißt sich garantiert zwei Stunden lang kaputt zu lachen. Aber nicht nur das: Seine kleine aber feine Lebensschule wirkt nach. Wer aus seiner Show kommt, geht beschwingter durch das Leben und nimmt es definitiv leichter. Ingo Appelt zeigt in seinem neuen Programm den modernen Weg zu einem besseren Leben.

Appelt ist in absoluter Topform: Der Comedian verbreitet mit Vollgas einen Optimismus, den wir gerade jetzt so gut gebrauchen können. Und er hat für alle Fans auch noch eine Überraschung im Gepäck: In der neuen Live-Show präsentiert Ingo Appelt seine mittlerweile zu Klassikern gewordenen Highlights aus den letzten Jahren. 120 Minuten sinnvoll abschalten – bei Ingo Appelt ist man da genau richtig.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 27,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Teddy Show

Do 16.04.2015 20:30 Uhr

Teddy Show - Was labersch du

Dies ist der Nachholtermin des ursprünglich für den 6. November 2014
vorgesehenen Auftritts. Die Tickets behalten ihre
Gültigkeit. YouTube-Sensation Tedros Teclebrhan erobert die mehr >

Bühne

Mit seinem YouTube-Video zum Integrationstest begeisterte Tedros „Teddy“ Teclebrhan die Internetgemeinde, hat mehr als sensationelle 24 Millionen Klicks erreicht und auf ZDFneo sein eigenes Format erhalten. Live ist er noch viel besser: Am Donnerstag, 16. April, präsentiert der sympathische Schwabe im Kunstwerk Wickrath sein Programm „Was labersch Du ...“.

Teddy lässt sich nicht so einfach auf eine Komik-Richtung festlegen; dafür ist er viel zu innovativ. Seine Comedy ist auch deshalb so beliebt, weil sie eben nicht mit erhobenem Zeigefinger daherkommt, sondern ganz entspannt. Seine Einspielfilme wirken, als hätte er einfach so mit Freunden und einer Kamera herumgealbert. „Damit erfindet er gerade die deutsche Comedy ein wenig neu – nicht nach dem Offensichtlichen haschend, weniger laut, cooler“, lobt die TAZ. Teddy stellt nicht bloß, zielt nicht auf die Pointe oder den komischen Effekt: „Ich spiele einfach nur.“ Und gerade diese Haltung beschert ihm diesen enormen Zuspruch. Teddy ist so vielseitig wie seine Show: Er parodiert, singt und tanzt, improvisiert und bezieht sein Publikum ein.

Teddy hat ein Gespür für Menschen und ihre Macken. Seine Rollen wie Antoine, Percy, Lohan Cohan, Carlos oder Ernst Riedler sind hervorragend beobachtete Studien, so perfekt und real nachgeahmt, dass sie echt sein könnten – und vielleicht sogar sind. Seine Figuren sind Menschen voller Schwächen und Fehler – und sie leben selbstbewusst damit. Wie der inzwischen so berühmte wie beliebte Antoine. In weißem Feinrippunterhemd und perfekter Poser-Manier treibt er mit stilechtem Türsteher-Deutsch Klischees auf und oft auch über die Spitze. Sein Spruch „Was labersch Du ...“ ist inzwischen Kult im Internet und auf den Schulhöfen der Republik. In einer anderen Rolle fordert Teddy ungeniert, „Tier- und Asylantenheime zusammenzulegen, um Strom zu sparen“.

Dass Teclebrhan sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat, zeichnet ihn aus. Er ist Profi, hat eine Schauspielakademie in Stuttgart besucht, spielt in TV-Serien und -Filmen. Er kann singen, tanzen und war ein Jahr lang beim Musical „Hairspray“ in Köln. Und das honorieren die Zuschauer. Beispielsweise wenn er als Lohan Cohan mit preisverdächtiger Soul-Stimme besser singt als so mancher Gewinner einschlägiger Castingshows.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 33,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

< weniger

Michael Mittermeier

Mi 22.04.2015 20:30 Uhr

Michael Mittermeier - Blackout

Wenn alle Systeme versagen und alle Lichter ausgehen, dann hilft nur Humor.
Und in finsteren Zeiten braucht man jemand, der den Weg leuchtet: Michael
Mittermeier. Am Mittwoch, 22. April 2015, beweist er im Kunstwerk Wickrath, mehr >

dass sein aktuelles Programm „Blackout“ erhellend, frisch, scharfsinnig, angriffslustig und wahnsinnig ist.
Nach inspirierenden und erfolgreichen Ausflügen mit seinem internationalen Programm in Clubs und auf Comedy-Festivals in New York, Montreal, Dublin, Kapstadt, London und Edinburgh kehrt Michael Mittermeier mit seinem neuen Soloprogramm „Blackout“ nach Hause zurück. Im Gepäck: jede Menge Verbalsprengstoff feinster Qualität. Denn wenn der Global Bayer Mittermeier in der Welt unterwegs ist, dann kann man was erleben: skurrile Situationen, absurde Begegnungen, urkomische Momente und vogelwilde Beobachtungen. Michl stellt sich der dunklen Seite der Macht. Er zieht die Röntgenbrille auf und durchleuchtet das Weltgeschehen, filetiert die kleinen Schweine und zerschnitzelt die großen Sauereien. Denn die Deppen da draußen sind nicht weniger geworden und haben sich bis an die Zähne bewaffnet. Dagegen hilft nur ein abendfüllendes Arsenal bester Gags mit ordentlicher Ballistik. Und dafür ist Michl kein Weg zu weit – vom Schottenpub in den Buckingham Palace und dann über Saigon heim zum Kollektiv-Blackout auf dem Oktoberfest.
Michael Mittermeier gelingt es auf seine unvergleichliche Weise, dem Publikum das Gefühl zu geben, in einem kleinen Club zu sitzen. Auf all seinen Reisen in die Abgründe der Blackouts aller Herren Länder hat er nie die Essenz der Comedy vergessen: der Realität die seriöse Maske vom Gesicht zu reißen und darunter das Lachen zu sehen, das uns alle verbindet. Jetzt ist er endlich wieder daheim, da, wo er hingehört: auf der Bühne. Sein Publikum freut sich auf klassischen Stand-Up, auf echte handgemachte Comedy, wie sie sein soll: aufgeweckt, unerwartet, schlau, politisch brisant, absolut einmalig und natürlich unglaublich komisch.
Dafür geht der bayerische Dark Knight dahin, wo es wehtut. Auf Erotikmessen durchleuchtet er im Schwarzlicht den Weg zur internationalen Ekstase. Dabei lässt er auch drängende Probleme nicht aus: Sind Schwarze Löcher nur die Ruhe vor dem Shitstorm? Und ist eine traditionelle Zombieherde dem modernen Flashmob nicht doch vorzuziehen? Brandneuen Geschichten folgen erhellende Einblicke in die Vergangenheit. Mittermeier schaut unter Römerröcke, schmuggelt sich in den Olymp und schlüpft ins Trojanische Pferd, um zu ergründen, welche Ereignisse die Geschichtsschreiber verschwiegen haben. Oder war es doch nur ein Blackout?

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 36,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Lisa Feller

Sa 09.05.2015 20:30 Uhr

Lisa Feller - Guter Sex ist teuer

Info folgt zeitnah !
mehr >

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 20,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Dave Davis

Do 21.05.2015 20:30 Uhr

Dave Davis - Afrodisiaka

Das neue Programm erstmals in Wickrath Fans von schwarzem Humor erleben
am Donnerstag, 21. Mai, im Kunstwerk Wickrath seine nagelneue Show. Dann
nämlich serviert Dave Davis mit „Afrodisiaka“ sein drittes Soloprogramm und mehr >

zugleich sein anregendstes Gebräu. Und darin geht es überaus erregend und heilsam zugleich zu. Denn der doppelte Prix-Pantheon-Preisträger und Gewinner des Deutschen Comedypreises 2010 weiß: „Lachen ist der beste Medizin, Mann!“
Bestens gelaunt, äußerst lustvoll und vor allem gnadenlos knöpft sich der Comedian in seinen Paraderollen als weiser Toilettenmann Motombo Umbokko oder grantelnder CSU-Kassenwart Gustl Weißmüller wieder spezielle Klischees und Vorurteile der Germanen und die deutschen Befindlichkeiten im Allgemeinen vor. „War Angela Merkels Beckenbruch wirklich ein Ski-Unfall, oder hatte auch da der alte Brie- und Baguette-Bieger François Hollande seine Finger im Spiel? Sind wir Deutschen konservativ, oder ist Homophobie schon längst total schwul?“, will der Schamane des ganzheitlichen Humors wissen.
Und wenn die Zeugen Seehofers propagieren: „Wer betrügt, der fliegt!“, dann hakt Dave Davis nach: „Welche Passagiere sind denn damit gemeint? Etwa christlich-soziale Volkszertreter mit einem Hang zum heidnisch-asozialen Lebenswandel?!?“
Man merkt sofort: In „Afrodisiaka“ lauert immer der doppelbödige Spaß. In allen Pointen blitzt Dave Davis’ hintersinniger Schalk auf – egal, ob er gerade in die Rolle von Motombo schlüpft oder als er selbst auf der Bühne steht. Black und kecker denn je vermengt er geistreiche Comedy und hintersinniges Kabarett zu einer schwarzrotgoldenen Medizin. In köstlichen Dosen und verblüffend spontan verabreicht er seine lustvolle Sicht auf unser geliebtes Germany und den Rest der Welt. Nur das Beste aus der Frucht und garantiert mit Nebenwirkungen!

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 27,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Jürgen B. Hausmann

Mi 27.05.2015 20:30 Uhr

Jürgen B. Hausmann - „Wie jeht et?“ – „Et jeht!“

Unverzichtbare Alltagsweisheiten – damit trumpft Jürgen B. Hausmann in
seinem neuen Programm „Wie jeht et?“ – „Et jeht!“ auf, das er am Mittwoch,
27. Mai, im Kunstwerk in Mönchengladbach-Wickrath dem Publikum präsentiert. mehr >

Darin unterhält er wieder mit wunderbarem „Kabarett direkt von vor der Haustür“, wirft seinen liebevoll-komödiantischen Blick in Küchen, Vereinsheime und Musiktruhen und knöpft sich all die beliebten Sprüche, Floskeln und Lebensweisheiten vor, die zu jedem gepflegten Gespräch zwischen Tür und Angel, über den Gartenzaun oder an der Käsetheke gehören.
So banal solche Sprüche auch klingen mögen, enthalten sie doch oft erstaunlich tiefsinnige Erkenntnisse, davon ist der Kabarettist überzeugt. „Heut und morjen noch, dann hammer widder übermorjen!“, enthülle dem Rheinländer etwa das schier unergründliche Rätsel der Zeit, so Jürgen B. Hausmann. Die Gewissheit, „dat man de Leute nur vor d’r Kopp kuckt“, habe schon manche Ehe gerettet. Und im ehemaligen Lehrer Hausmann ließ sie zumindest die Hoffnung keimen, dass sich in den Köpfen der heutigen Schüler mehr befindet, als manches Schulhofgespräch vermuten lässt.
Hausmann, der 2014 seinen 50. Geburtstag feiert, schwelgt mit dem Publikum auch gerne in Erinnerungen an die gute alte Zeit, als man es sich „in de Küch auf d’r Eckbank jemütlich“ machte und die TV-Welt noch heil war – außer natürlich in Dallas, Denver und in der Schwarzwaldklinik. Und schon sind wir mittendrin in einer seiner herrlich überdrehten Bühnennummern: Professor Brinkmann, der Mon Chéri der Medizin, eilt zwischen Schwarzwälder Kirsch und Kirschwasser zum nächsten Notfall ...
Ob Fernsehabend, Schlagerparty oder Hausputz – Hausmann gelingt es, die Komik des Alltags einzufangen. Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verpackt sie in seine herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt. Im neuen Programm leben die beiden vor allem ihr Faible für den Schlager der 70er und 80er Jahre aus. Und sie haben noch ein paar Fragen an die Neue Deutsche Welle, z.B.: „Warum hatte Nena nur 99 Luftballons, d’r eine hätten sem doch auch noch kaufen können!“

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Kom(m)ödchen Ensemble

Fr 29.05.2015 20:30 Uhr

Kom(m)ödchen Ensemble - Deuschland gucken

ormagen. Sie zählen seit Jahren zu den Publikumslieblingen in Dormagen.
Wenn das Düsseldorfer Kom(m)ödchen-Ensemble auf Initiative des städtischen
Kulturbüros im Stadtgebiet gastiert, sind ausverkaufte Häuser und mehr >

glanzvolle Kabarett-Unterhaltung garantiert. "Deutschland gucken" heißt das neue Programm der Kabarett-Experten aus der Landeshauptstadt. Es ist am Freitag, 23. Januar 2015, um 20 Uhr in der Aula des Dormagener Bettina-von-Arnim-Gymnasiums an der Haberlandstraße 14 zu sehen. Mit dem freien Ticket-Verkauf hat das Kulturbüro jetzt begonnen.

Zum Inhalt: Die drei Freunde Dieter, Bodo und Lutz sehen sich immer gemeinsam alle Deutschland-Spiele im Fernsehen an. Immer zu dritt, immer die alte Gang, ein nie hinterfragtes Ritual. Und kontrovers diskutiert wird allenfalls über taktische Fouls und die Moderation von Bela Rethy. Das ändert sich schlagartig, als Bodo eines Abends seine neue Freundin Solveig mitbringt. Solveig ist Dokumentarfilmerin und arbeitet gerade an einem Projekt für „arte“: Sie will dokumentieren, welche Auswirkungen der WM-Sieg auf die deutsche Psyche hat. Anhand von Dieter, Lutz und Bodo. Die drei sollen sich filmen lassen, während sie Fußball gucken. Die Freunde begehen einen folgenschweren Fehler: Sie sagen ja! Plötzlich entwickelt der Abend eine ganz neue Dynamik: Wo früher wortloses Einverständnis war, steht plötzlich alles in Frage: die jahrelange Freundschaft, aber auch Identitäten, Lebensentwürfe und das Nationalgefühl. Darf man in Deutschland patriotisch sein? Oder ist man dann gleich Nationalist?

„Deutschland gucken“ verspricht rasantes Ensemble-Kabarett à la Kom(m)ödchen mit musikalischen Einlagen, aktuellen Themen und absurden Überraschungen. Die beiden neuen Ensemblemitglieder, der Schauspieler Daniel Graf sowie der Kabarettist Martin Maier-Bode, bilden zusammen mit den Publikumslieblingen aus „Couch“, „Sushi“ und „Freaks“, Maike Kühl und Heiko Seidel, das neue Vierer-Ensemble. Alle vier gehen mit riesiger Spielfreude ans Werk und ergänzen sich ganz wunderbar. Dass es hinterrücks politisch wird, dafür sorgt das bewährte Erfolgsautorenteam mit Dietmar Jacobs, Christian Ehring und Martin Maier-Bode. Schwungvoll in Szene gesetzt wird das Ganze ein Mal mehr von Regisseur Hans Holzbecher.

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,25
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

< weniger

Volker Pispers

Fr 21.08.2015 20:30 Uhr

Volker Pispers - Bis neulich

Unter dem Titel “Bis Neulich “ spielt Volker Pispers ein ständig vor sich
hinwucherndes bzw. mutierendes Kabarettprogramm, das einst im Herbst 2002 als
BEST Of aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und inzwischen eine ständig mehr >

aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. Als Kabarettprogramm in progress ist kein Abend genau wie der andere, und wenn Sie “Bis Neulich” ein paar Monate später wieder besuchen, werden Sie schon wieder Einiges vermissen was sie heute gehört haben und Einiges hören, was Sie heute zwangsläufig vermissen mußten.
So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen. Denn während uns der Medienzirkus mit seinen Sprechblasenjongleuren vorgaukelt, daß ständig etwas passiert, tut sich bei den grundlegenden Problemen so gut wie nichts

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Hagen Rether

Sa 31.10.2015 20:30 Uhr

Hagen Rether - Liebe

Er deckt die wahren Beweggründe hinter lancierten Schlagzeilen auf, macht sich
Gedanken über kollektive Schizophrenien und gesellschaftliche Paradoxa, offen
zur Schau gestellten Zynismus und perfide Propaganda, schaut dem Volk in die mehr >

Seel und geißelt Traditionsborniertheit, Gutmenschen- und Mitläufertum ebenso wie die ewige Debatte um die vermeintlich korrekte öffentliche Meinung.
(Donaukurier, Karl Leitner)

...denn bei allem intellektuellen Weltschmerz, bei aller Frustration angesichts des salonfähigen Zynismus in unserer Gesellschaft, ist er ein unverbesserlicher Optimist, so scheint es, der glaubt, es könne besser werden, wenn nur jeder einmal nachdenkt. Dafür ist er hier, den Anstoß zu geben. Hagen Rether verkörpert etwas, das selten ist: Eine Haltung. Er weicht nie aus, sondern bezieht Stellung, auch wenn die unbequem ist.
(Abendzeitung, Tina Schlegel)

Wo Finck immerzu unter dem Zwang stand, die Wahrheit auf offener Bühne umzumünzen und umzucodieren in etwas Falsches und Uneigentliches, da decodiert und enthüllt Rether drei Stunden lang im Zustand des beschwingten Ekels das Falsche und Fiese unserer Welt. Er ist der Asket und der Messias unter den Kabarettisten.
(Die ZEIT, Peter Kümmel)

Sprachlich so geschliffen und knallhart wie kein anderer wehrt sich da ein von der Welt enttäuschter Intellektueller, betreibt eine verletzte Seele Aufklärung in ihrer furiosesten Form, mit allem, was das Arsenal an Ironie, Sarkasmus und Zynismus hergibt. Nach wie vor einzigartig.
(Süddeutsche Zeitung, Oliver Hochkeppel)

Denn das, was er am Samstagabend seinem Publikum in der restlos ausverkauften Redoute serviert hat, ist ein intellektueller Gaumenschmaus vom Feinsten gewesen.
(Passauer Neue Presse, Bea Lederer)

Wenn er das Vaterunser umdichtet zu einer Bitte der Bigotten, nachdem er die Kirche schon unter die Räder des gegen jedes Mitgefühl gepanzerten Papamobils gepredigt hat, dann vergisst Rether die Zeit und wird zum kantianischen Missionar. Mehr als drei Stunden hat er (...) Sysiphos` Stein gegen die Schildbürger angerollt. Und wenn es was genützt hat, dann dass wir endlich den Balken im eigenen Auge, den Splitter vom Holz des Stammtischs sehen und verstehen, warum das Programm LIEBE heißt: Aus wahrhaftiger, aber selten gewordener Liebe zur Wahrheit.
(Kieler Nachrichten, Jörg Meyer)

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 27,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

< weniger

Veranstaltungssuche

 

Monatsauswahl

 

Genreauswahl

 

Newsletter

 

Gute Unterhaltung wünscht Ihre

Gladbacher Bank
 
 

© 2011 - 2014 KUNSTWERK® - Location & Theater e.K. | Das Rote Krokodil - Die LiveBühne im KUNSTWERK® | KUNSTWERK® - Manufaktur