Viel Raum für Ideen

Spielplan



Winter - Dreams

Mi 14.12.2016 20:00 Uhr

Winter - Dreams - Allstars Session - Sandra Kozlik & Friends

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 13,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Winter Dreams by AllStars Session - Sandra Kozlik & Friends

Die Konzertserie mit den Musikern von Sarah Connor, Xavier Naidoo, Udo Jürgens und vielen mehr.

Jeder kennt die großen Stars auf der musikalischen Bühne. Doch nur wenige kennen die Frauen und Männer an den Instrumenten dahinter, die die Stars erst in das musikalisch richtige Licht rücken. Viele von Ihnen sind selbst mit etlichen goldenen Schallplatten ausgezeichnet und haben eine Sammlung von Musikpreisen, die ganze Hallen füllen könnte. Bei der AllStars Session treffen sich genau diese Profi-Musiker, die ansonsten die großen Stars der Musikszene begleiten. Gemeinsam mit herausragenden Sängerinnen und Sängern präsentieren sie bekannte Songs in eigenen Interpretationen. Musikalisch immer wieder zu überraschen ist dabei Teil des Programms.

Seit Beginn der Veranstaltungsserie im Januar 2016 haben bereits mehrere hundert Zuschauer begeistert die Konzerte der AllStars Session verfolgt. Unter dem Motto „Winter Dreams“ geben die Ausnahmemusiker nun zum ersten Mal ein etwas anderes Konzert, welches im besonderen Ambiente des KUNSTWERK - Das Rote Krokodil auf die Weihnachtszeit einstimmen soll. Dennoch wird es nicht nur besinnlich sondern wie immer erwartet Sie ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse, von Balladen bis Uptempo, von Soul über Pop bis Rock.

Präsentiert werden auch an diesem Abend wieder herausragende Gäste:

Sascha Krebs, Sänger und Schauspieler, bekannt aus Rocky Horror Show, West Side Story, Tanz der Vampire, Jesus Christ Superstar, Joseph, Dracula, We Will Rock You, tourte mit Bonnie Tyler, Kim Wilde, Steve Lukather (Toto), Alice Cooper, und eröffnete 2015 vor 70.000. Menschen das Rockfestival in Wacken.

Mirko van Stiphaut, Gitarre, Mitbegründer von „Der Familie Popolski“, mit der er u.a. für den Grimme-Preis und den Deutschen Filmpreis nominiert war, spielte auf der 1Live-Krone und mit Künstlern wie David Garrett, Sarah Brightman, Udo Jürgens u.v.m.

Joanna Suchon, Violine, spielte u.a. mit Sting und Xavier Naidoo

Sarah Bouwers, Sopran, wirkte an diversen Rundfunkproduktionen mit.

Athanasios Tsoukas , Drums, u.a. Helmut Zerlett Band -Harald Schmidt Show

Robert Schulenburg, Bass, Konzerte und Tourneen mit Mandy Capristo, David Pfeffer, Florence Joy, Nils-Christopher (Jazzthing-Next Generation) u.v.m.

Martin Drazek, Keyboard, „u.a. Edwin Hawkins (Oh happy Day)

und weitere Überraschungsgäste.

Gastgeberin und Bandleaderin ist Sängerin Sandra Kozlik, Frontfrau der Peter Schilling (u.a. Major Tom) Band. Bereits mit 19 Jahren stand Sandra als weibliche Hauptrolle in Musicals, sang mit musikalischen Größen wie Johannes Heesters, Lou Bega oder Hugo Strasser. Es folgten TV- und Radioauftritte in allen bekannten Sendern. Dennoch entschied sie sich gegen den Weg als Musical- und klassische Sängerin um sich musikalisch frei entfalten zu können. Heute wohnt Sandra in Rheydt und lebt ausschließlich von Auftritten quer durch Deutschland und Europa.

Für Getränke und eine Auswahl an Snacks und Speisen sorgt das Team des KUNSTWERK - Das Rote Krokodil (nicht im Eintrittspreis inkludiert).


Just:is & DJ M. Kuhlen

Sa 31.12.2016 22:00 Uhr

Just:is & DJ M. Kuhlen - Countdown 2016 / 2017

Beginn 22:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr
Preis Kategorie 1: € 29,50
Preis Kategorie 2: € 49,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Jetzt schon Tickets sichern !


Wiener Neujahrskonzert

Fr 13.01.2017 20:00 Uhr

Wiener Neujahrskonzert - best of Johann Straus

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr
Preis Kategorie 1: € 48,50
Preis Kategorie 2: € 42,50
Preis Kategorie 3: € 36,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Online VVK unter:

http://www.vp-konzerte.de/


Wintermusik im Kunstwerk

In den letzten Wochen konnte man in der lokalen Presse schon erste Informationen lesen. Nun ist es aber offiziell:
Wir starten mit der Konzertreihe „WinterMusik“ ins Neue Jahr.

Nach 10 Jahren erfolgreicher Sommermusik im Rheydter Schloss werden wir nun auch in den Wintermonaten mit ausgesuchten Konzerten die regionale Kulturszene ergänzen. Die stimmungsvolle Location für diese neue Konzertidee wird das KUNSTWERK in Mönchengladbach sein.

Mit Wiener Schwung ins Neue Jahr
Dazu präsentiert die WinterMusik ein Wiener Neujahrskonzert mit dem Europäischen Festival Orchester. Die mehr als 60 Musiker spielen unter der Leitung des Salzburger Dirigenten Alexander Steinitz „the best of Johann Strauss“. Gesangssolisten (u.a. von der Oper Köln) singen beliebte Arien aus „Fledermaus“, der wohl berühmtesten Operette des Komponisten. Walzerklänge und der unverwüstliche Radetzkymarsch gehören natürlich ebenso zum Programm.
Datum:
Freitag, 13. Januar 2017, 20 Uhr

Classic meets Pop – Welthits im Orchestersound
Hier im Kunstwerk haben wir in den vergangenen acht Jahren bereits mit großem Erfolg die „Night in white Satin“ an jeweils zwei Tagen vor ausverkauftem Haus gespielt. Diese beiden Abende haben wir in das Programm der WinterMusik integriert. Es spielen das Jugendsinfonieorchester der Stadt, die Band FUN, Nadine Stapper und Mitglieder ihres Chores STIMMLICH und Rob Sure. Die musikalische Gesamtleitung hat Christian Malescov.
Datum.
Samstag, 14. Januar 2017, 20 Uhr
Sontag, 15. Januar 2017, 17 Uhr

Die Wise Guys auf Abschiedstour
Das Kapitel „Wise Guys“, das das Leben der Band seit mindestens zweieinhalb Jahrzehnten geprägt hat, wollen die Wise Guys gemeinsam in Harmonie und mit ungebrochenem Enthusiasmus beenden. Die Jubiläumstour wird somit auch zu ihrer Abschiedstour.
„Das Beste aus 25 Jahren“ - Neben den größten bekannten Hits („Jetzt ist Sommer“, „Nur für dich“, „Deutsche Bahn“) will die Band dabei auch einige etwas weniger bekannte Perlen aus ihrer langen und erfolgreichen Karriere präsentieren und das Publikum auf eine emotionale Zeitreise mitnehmen.
Und das stattliche Repertoire aus einem Vierteljahrhundert erfordert natürlich einige besondere Maßnahmen. Deshalb wird es auch die eine oder andere Überraschung geben.
Datum:
Sonntag, 05. Februar 2017, 18 Uhr


FUN & das Jugend-Sinfonieorchester

Sa 14.01.2017 20:00 Uhr

FUN & das Jugend-Sinfonieorchester - „A Night in white Satin“

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Welthits im Orchestersound
„A Night in white Satin“
FUN und das Jugend-Sinfonieorchester spielen wieder im Kunstwerk

Standing Ovation und nicht enden wollender Beifall in der restlos ausverkauften Halle machten beim letzten Konzert klar, die „Night in white Satin“ kommt bei den Fans richtig gut an und ist ein unvergessliches Live-Erlebnis..
Von „Mozart“ bis „McCartney“ - von der Filmmusik bis Coldplay spannt sich der Bogen und reißt seit 8 Jahren die Besucher immer wieder von den Stühlen.
Am 14. und 15. Januar ziehen die Musiker erneut auf die Bühne und garantieren ein Musikspektakel mit Gänsehaut-Garantie.

„Einfach toll zu erleben wie der Klangkörper des Jugendsinfonieorchesters und die Band bei diesem Konzert zusammenwachsen. In diesem Projekt eingebunden zu sein ist eigentlich das größte Geschenk überhaupt.“ erklärt Fun-Sänger und Organisator des Konzertes Günter vom Dorp seine eigene Begeisterung für die „Night in white Satin“.

„Wir konnten vor 8 Jahren nicht ahnen, wie sich die „Night in white Satin“ entwickeln würde. Die Mischung aus anspruchsvollen klassischen Werken mit tollen Arrangements aus der Popmusik, dann noch die professionelle technische Umsetzung und nicht zuletzt die kreative Zusammenarbeit mit Günter vom Dorp sind bemerkenswert.“ begründet Christian Malescov, Leiter der Musikschule, seine Vorfreude auf das große Konzertereignis.

Inzwischen hat sich die „Night in white Satin“ vom Geheimtipp zum Kultkonzert entwickelt und geht wegen der riesigen Kartenachfrage wieder an 2 Tagen über die Bühne. Der Vorverkauf für die beiden Vorstellungen am 14. und 15. Januar im Kunstwerk läuft.

„A Night in white Satin“– Classic meets Pop
FUN & Friends und das Jugendsinfonieorchester der Stadt Mönchengladbach

Kunstwerk Wickrath
Samstag, 14. Januar 2017, 20 Uhr
Sonntag, 15. Januar 2017, 17 Uhr


FUN & das Jugend-Sinfonieorchester

So 15.01.2017 17:00 Uhr

FUN & das Jugend-Sinfonieorchester - „A Night in white Satin“

Beginn 17:00 Uhr | Einlass 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Welthits im Orchestersound
„A Night in white Satin“
FUN und das Jugend-Sinfonieorchester spielen wieder im Kunstwerk

Standing Ovation und nicht enden wollender Beifall in der restlos ausverkauften Halle machten beim letzten Konzert klar, die „Night in white Satin“ kommt bei den Fans richtig gut an und ist ein unvergessliches Live-Erlebnis..
Von „Mozart“ bis „McCartney“ - von der Filmmusik bis Coldplay spannt sich der Bogen und reißt seit 8 Jahren die Besucher immer wieder von den Stühlen.
Am 14. und 15. Januar ziehen die Musiker erneut auf die Bühne und garantieren ein Musikspektakel mit Gänsehaut-Garantie.

„Einfach toll zu erleben wie der Klangkörper des Jugendsinfonieorchesters und die Band bei diesem Konzert zusammenwachsen. In diesem Projekt eingebunden zu sein ist eigentlich das größte Geschenk überhaupt.“ erklärt Fun-Sänger und Organisator des Konzertes Günter vom Dorp seine eigene Begeisterung für die „Night in white Satin“.

„Wir konnten vor 8 Jahren nicht ahnen, wie sich die „Night in white Satin“ entwickeln würde. Die Mischung aus anspruchsvollen klassischen Werken mit tollen Arrangements aus der Popmusik, dann noch die professionelle technische Umsetzung und nicht zuletzt die kreative Zusammenarbeit mit Günter vom Dorp sind bemerkenswert.“ begründet Christian Malescov, Leiter der Musikschule, seine Vorfreude auf das große Konzertereignis.

Inzwischen hat sich die „Night in white Satin“ vom Geheimtipp zum Kultkonzert entwickelt und geht wegen der riesigen Kartenachfrage wieder an 2 Tagen über die Bühne. Der Vorverkauf für die beiden Vorstellungen am 14. und 15. Januar im Kunstwerk läuft.

„A Night in white Satin“– Classic meets Pop
FUN & Friends und das Jugendsinfonieorchester der Stadt Mönchengladbach

Kunstwerk Wickrath
Samstag, 14. Januar 2017, 20 Uhr
Sonntag, 15. Januar 2017, 17 Uhr


Tobias Sudhoff

Mi 18.01.2017 19:30 Uhr

Tobias Sudhoff - Rudelsingen

Beginn 19:30 Uhr | Einlass 18:30 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 9,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Seid alle mit dabei wenn wir zum 3. Mönchengladbacher Rudelsingen einladen!!

„Rudelsingen mit Tobias Sudhoff“

Es ist eine unaufhaltsame Welle der guten Laune und der Freude am gemeinsamen Singen, die Deutschland überrollt. Das Rudelsingen mit seinen Teams im ganzen Bundesgebiet ist das erfolgreichste Format der geselligen Mitsingabende der Republik, das jährlich zig-Tausende Fans aus der ganzen Republik in die Stadthallen und Theater lockt. Das Team mit Tobias Sudhoff und Gereon Homann spielt in vielen ausverkauften Häusern von Hannover, Solingen, Braunschweig, bis Frankfurt und etlichen anderen Städten. Rudelsingen mit Tobias Sudhoff und Gereon Homann ist der große Spaß für jung und alt. Das hat auch unser Bundespräsident so gesehen: Sudhoff und Homann waren beim letzten Gartenfest im Schloss Bellevue das abendliche gemeinsame Finale!
In Mönchengladbach haben wir mit dem „roten Krokodil“ das schönste Haus vor Ort für uns gewinnen können und freuen uns, mit den sangesfreudigen Niederrheinern endlich loszulegen!
Handgemachte Musik, eine gigantische Live-Chorprobe, kein Playback und alles andere als Karaoke, dafür aber wahnsinnig viel Spaß für alle!
Sudhoff und Homann singen die schönsten Songs und viele neue Hits, zusammen mit Euch!! Wie sagen die beiden immer: „Wir machen mit Euch alles – nur keine schlechte Musik!“ ALLES LIVE UND ECHT UND IN FARBE!!



WO? Mönchengladbach, Wickrathbergerstr 18B (Mglb. Wickrath)
WANN? Mi, den 18.1.2017 um 19:30
Eintritt: 9,- pro Person (erm 7,-)
VVK unter www.rudelsingen.de


Und diese Musiker begleiten Euch:

Sudhoff und Homann - Zwei Männer für jede Tonart

Tobias Sudhoff ist vielen als Musiker ein Begriff, u.a. als Mitglied der Kiesewetter-Band, aber auch als Side-Man u.a. mit Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Bill Ramsey, Knut Kiesewetter, Max Mutzke, Ron Williams, Sydney Youngblood, Peter Fessler und vielen, vielen anderen. Mir seinen eigenen Bands steht er auf den Bühnen im In- und Ausland und produzierte mittlerweile 6 CD´s und eine DVD (Kento su Nova feat Charlie Mariano). Als Kabarettist wurde er zu zahllosen Kleinkunstpreisen nominiert, in seiner eigenen Comedyreihe „Kap der guten Laune“ empfängt er Gäste wie Heinz Gröning, Fritz Eckenga, Ausbilder Schmidt, John Doyle u.v.a. und vor kurzem veröffentlichte er sein „unverschämt geiles Kochbuch“, das die Hannoversche zu einem neuen Genre erklärte – der kulinarischen Belletristik… Wenn Sudhoff als wunderbar Wahnsinniger wieder unterwegs auf den Bühnen der Republik ist, dann weiß sein Publikum: Seine unbändige kreative Energie kann einen ganzen Saal binnen Minuten zum kochen bringen bzw. ab jetzt auch „zum kochen singen“…!

Gereon Homann ist einer der talentiertesten Nachwuchsdrummer der letzten Jahre. Schon mit Anfang 30 wurde er einer der jüngsten Dozenten an der Hochschule für Musik in Münster. Er spielte an der Seite vieler bekannter Größen aus der Musikszene und ist mit seiner Band „Eat the Gun“ längst einem großen Publikum bekannt (u.a. Wacken, als Drummer auch an der Seite von Wolf Hoffmann). Mit allen technischen Wassern gewaschen fühlt er sich in allen Genres wohl, selbst von Klassik (u.a. mit Werner Henze) über Pop (John Kelly, Phillip Boa) bis zum Swing (Molly Duncan, Herb Geller, Knut Kiesewetter).


Johann König

Fr 03.02.2017 20:30 Uhr

Johann König - Milchbrötchenrechnung

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Es ist endlich so weit: Johann König geht mit frisch gebackenem Programm wieder auf große Bühnenreise! Mit seinem aktuellen Programm „Milchbrötchenrechnung“ beweist Deutschlands nachhaltigster Komiker am Freitag, 03. Februar 2017, zum zweiten Mal im Kunstwerk Wickrath, dass er der einzige garantiert glutenfreie Geschmacksverstärker des deutschen Humors ist. Denn dann präsentiert Johann König sein brandaktuelles Humorspektakel – und seine Gags gehen weg wie warme Semmeln!
Dank sprachlicher Entzugsentgleisungen und seinem windigen Gespür für das Unerdenkliche kommt er überraschend wie eine schwangere Eidechse um die Ecke spaziert und holt sein Publikum da ab, wo es gar nicht ist. Aber beide Seiten ahnen bereits, dass sie sich bald treffen werden. Denn eines ist sicher: Johann König bekommt sie alle. Dazu dichtet, singt und schweigt der Meister der unkalkulierten Pausen so lange, bis alle erkennen: Das Leben ist eine riesengroße „Milchbrötchenrechnung“.
Inhaltlich geht es wie immer um alles: Um die Unvernunft der anderen und den eigenen Wahnwitz vom Balkon bis zum Keller, wo das Eingemachte steht. Ob geschredderte Küken, vegane Zirkusbesuche, Flugobst aus der Nachbarstadt, Automotorengeräuschherstellung für Elektrofahrzeuge oder Kindersklaven in den eigenen vier Wänden – Johann König macht sich einen ganz eigenen Reim auf all dies.
Deutschlands erster und wahrscheinlich auch letzter Bio-Komiker drückt mit diesen Themen unbemerkt kleine fiese Stachel ins weiche Fleisch der amüsierwilligen Masse und reflektiert so meisterhaft die Narrheit ihres eigenen Tuns. Daher auch sein viel zitierter Spitzname: „Igel mit Spiegel“. Ist das noch Comedy? Oder doch schon Kabarett? Auf alle Fälle. Unerbittlich. Kritisch. Abbaubar.
In dieser hektischen und cholesterinreichen Welt den eigenen Frieden zu finden, das ist am Ende das eigentliche Bestreben dieses komischen Mannes. Und auch Ihnen kann er bei diesem Ziel helfen. Denn Sie wissen ja: Einmal am Tag Lachen ersetzt ein Ei. „Milchbrötchenrechnung“ – die erste nachhaltige Comedyshow der Welt!


Nosferatu erwartet Dich!

Sa 04.02.2017 20:00 Uhr

Nosferatu erwartet Dich! - Außergewöhnlicher Stummfilmklassiker mit Live-Orchester startet den Vorverkauf

Beginn 20:00 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Sein Name wirft dunkle Schatten voraus, Krallen, die an Häuserwänden bedrohlich entlang gleiten, bis sie ihr Opfer erreicht habe! Nosferatu, der wohl berühmteste Stummfilmvampir, kommt am 4. Februar 2017 nach Mönchengladbach ins KUNSTWERK, um wohlige Schauer und erschreckende Faszination zu verbreiten.


Geschildert wird Reise des Angestellten Thomas Hutter ins Reich der Geister und Vampiren nach Transsylvanien, um ein Haus zu verkaufen. Interessent Graf Orlok –Nosferatu- verliebt sich in ein Bild von Hutters Frau und folgt Hutter zurück in dessen Heimatstadt. In Nosferatus Gepäck: Ratten und die Pest – das Verderben nimmt seinen Lauf…
Klassikfans, Cineasten und Neugierige dürfen also gespannt sein. Denn dieser Filmklassiker- Urvater aller Drakula-Verfilmungen - von Friedrich. W. Murnau ist ein Meisterwerk von Licht und Schatten, Maske und Schauspiel. Für eine ganz und gar nicht blutleere musikalische Begleitung sorgt das Sinfonieorchester Opus 125 , das das selten gespielte und höchst expressionistische Werk mit dem programmatischen Beititel „Eine Symphonie des Grauens“ in der kompositorischen Bearbeitung von Hans Erdmann live und in feinster Horrorqualität präsentiert.

Ein besonderes Highlight: Stilecht dürfen die Zuschauer, wie bei der Erstaufführung 1922 im Marmorsaal des Zoologischen Gartens in Berlin, in Kostümen erscheinen, um vollständig in die schaurigen Shades of Blood eintauchen zu können.

Nosferatu erwartet Dich!
4.2.2017, 20 Uhr,
Kunstwerk MG-WICKRATH, Wickrathbergerstrasse 18b


Tickets für den Film ( FSK ab 12 Jahre)mit Live-Musik gibt es ab 2. November 2017 online unter info@opus125.de oder an folgenden Direktverkaufsstellen:

//BUCHHANDLUNG KAISER ECK, Rathausgasse 3, 41747 Viersen
//DÜLKENER BÜCHERECK, Moselstrasse 8, 41751 Viersen-Dülken
//BUCHHANDLUNG MATUSSEK, Marktstrasse 13, 41334 Nettetal-Lobberich
//BUCHHANDLUNG WACKES, Hindenburgstrasse 139, 41061 G
//KUNSTWERK WICKRATH, Wickrathbergerstrasse 18b, 41189 MG

Ticketpreise:
Vorverkauf ab 2. 11 2016: 18,50 Euro; Kinder/ Jugendl./Studenten bis 25 Jahre ermäßigt: 8,- Euro
Abendkasse: 22,- Euro; ermäßigt: 10,- Euro


Wise Guys

So 05.02.2017 18:00 Uhr

Wise Guys - Abschiedstour- Das Beste aus 25 Jahren

Beginn 18:00 Uhr | Einlass 17:00 Uhr
Preis Kategorie 1: € 44,50
Preis Kategorie 2: € 39,50
Preis Kategorie 3: € 35,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Online VVK unter:

http://www.vp-konzerte.de/

Die Wintermusik im Kunstwerk
In den letzten Wochen konnte man in der lokalen Presse schon erste Informationen lesen. Nun ist es aber offiziell:
Wir starten mit der Konzertreihe „WinterMusik“ ins Neue Jahr.

Nach 10 Jahren erfolgreicher Sommermusik im Rheydter Schloss werden wir nun auch in den Wintermonaten mit ausgesuchten Konzerten die regionale Kulturszene ergänzen. Die stimmungsvolle Location für diese neue Konzertidee wird das KUNSTWERK in Mönchengladbach sein.

Mit Wiener Schwung ins Neue Jahr
Dazu präsentiert die WinterMusik ein Wiener Neujahrskonzert mit dem Europäischen Festival Orchester. Die mehr als 60 Musiker spielen unter der Leitung des Salzburger Dirigenten Alexander Steinitz „the best of Johann Strauss“. Gesangssolisten (u.a. von der Oper Köln) singen beliebte Arien aus „Fledermaus“, der wohl berühmtesten Operette des Komponisten. Walzerklänge und der unverwüstliche Radetzkymarsch gehören natürlich ebenso zum Programm.
Datum:
Freitag, 13. Januar 2017, 20 Uhr

Classic meets Pop – Welthits im Orchestersound
Hier im Kunstwerk haben wir in den vergangenen acht Jahren bereits mit großem Erfolg die „Night in white Satin“ an jeweils zwei Tagen vor ausverkauftem Haus gespielt. Diese beiden Abende haben wir in das Programm der WinterMusik integriert. Es spielen das Jugendsinfonieorchester der Stadt, die Band FUN, Nadine Stapper und Mitglieder ihres Chores STIMMLICH und Rob Sure. Die musikalische Gesamtleitung hat Christian Malescov.
Datum.
Samstag, 14. Januar 2017, 20 Uhr
Sontag, 15. Januar 2017, 17 Uhr

Die Wise Guys auf Abschiedstour
Das Kapitel „Wise Guys“, das das Leben der Band seit mindestens zweieinhalb Jahrzehnten geprägt hat, wollen die Wise Guys gemeinsam in Harmonie und mit ungebrochenem Enthusiasmus beenden. Die Jubiläumstour wird somit auch zu ihrer Abschiedstour.
„Das Beste aus 25 Jahren“ - Neben den größten bekannten Hits („Jetzt ist Sommer“, „Nur für dich“, „Deutsche Bahn“) will die Band dabei auch einige etwas weniger bekannte Perlen aus ihrer langen und erfolgreichen Karriere präsentieren und das Publikum auf eine emotionale Zeitreise mitnehmen.
Und das stattliche Repertoire aus einem Vierteljahrhundert erfordert natürlich einige besondere Maßnahmen. Deshalb wird es auch die eine oder andere Überraschung geben.
Datum:
Sonntag, 05. Februar 2017, 18 Uhr


Nicole Jäger

Do 09.02.2017 20:30 Uhr

Nicole Jäger - "Ich darf das, ich bin selber dick"

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

Kabarettistische Lesung für alle Gewichtsklassen
Nicole Jäger hat in den vergangenen sieben Jahren 170 Kilo abgenommen. Anfang 2016 landete sie mit ihrem Buch „Die Fettlöserin – Eine Anatomie des Abnehmens“ einen SPIEGEL-Bestseller, ihre Story ging durch alle Medien. Jetzt kann man die
34-Jährige mit ihrem Bühnenprogramm „Ich darf das, ich bin selber dick“ live erleben – am Donnerstag, 9. Februar 2017, im Kunstwerk Mönchengladbach-Wickrath.
Nicole Jäger bringt nicht nur ihren Bestseller „Die Fettlöserin“ als kabarettistische Lesung, sondern auch 170 Kilo auf die Bühne. Was nur noch die Hälfte ihres alten Gewichts ist. In ihrem Programm „Ich darf das, ich bin selber dick“ wirft Jäger einen ebenso schonungslosen wie witzigen Blick auf die Geschichte ihrer Gewichtsabnahme, auf Diätmythen und Umstände, die das Fettsein echt lästig machen.
Mit gnadenloser Präzision arbeitet sich Nicole Jäger an den Problemen ab, die Übergewicht mit sich bringt, und zieht dabei voller Lust die Diätindustrie ebenso durch den Kakao wie sich selbst. „Im Gegensatz zu einer Diät hat Lachen noch nie beim Abnehmen geschadet“, sagt Jäger. Ganz ehrlich zeigt die 34-Jährige auch die tragischen Momente des Dickseins auf. Gleichzeitig analysiert sie messerscharf die Häme, der Übergewichtige in der Gesellschaft ausgesetzt sind.
Mit „Ich darf das, ich bin selber dick“ feiert Nicole Jäger derzeit große Erfolge. Die Mischung aus Selbstironie und Selbsterkenntnis, aus Gelassenheit und vehementer Direktheit kommt an. Dass sie als dicke Frau mit fast 170 Kilo Gewicht heute Menschen mit gestörtem Essverhalten berät – man glaubt es ihr sofort. Wegen ihrer eigenen Geschichte, wegen ihrer gnadenlosen Offenheit, wegen ihrer Glaubwürdigkeit. Sie ist einer der wenigen Menschen, die es geschafft haben, über 170 Kilo ohne Magenverkleinerung oder Crash-Diäten abzunehmen.
Die Lesung mit Kabarett-Elementen, Stand-up-Comedy und Poetry Slam begeistert Menschen jeder Gewichtsklasse. Lustig, informativ, unterhaltsam, nachdenklich.


Nicolai Friedrich

Sa 11.02.2017 20:30 Uhr

Nicolai Friedrich - MAGIE - mit Stil, Charme und Methode

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Nicolai Friedrich zaubert nicht bloß – er verzaubert! Der 41-Jährige zählt zu den besten Mentalmagiern weltweit. Sein staunendes Publikum fesselt er nicht nur mit seinen magischen Fertigkeiten, sondern auch mit seiner Ausstrahlung, seinem jugendlichen Charme und seinem komödiantischen Talent. Am Samstag, 11. Februar 2017, verwandelt er im Kunstwerk MG-Wickrath in seiner Show „Magie – Mit Stil, Charme und Methode“ Skeptiker in kürzester Zeit in begeisterte Zuschauer.
Scheinbar mühelos setzt Nicolai Friedrich die Naturgesetze außer Kraft. Gegenstände schweben, verwandeln sich oder tauchen an unmöglichen Orten wieder auf. Zeichnungen erwachen zum Leben, und wie selbstverständlich liest er Gedanken. Wer ein Geheimnis bewahren möchte, geht bei Nicolai Friedrichs ein hohes Risiko ein: Egal, ob PIN-Nummer, Geburtsdaten, Sternzeichen, Berufe, Namen – alles, was in den Köpfen seiner Zuschauer schwirrt, enthüllt der charmante Zauberer treffsicher. Das Publikum wird nicht nur Zeuge unerklärlicher Experimente, sondern selbst Teil der Darbietung. Das Sympathische dabei: Seine Zuschauer spielen immer die Hauptrolle.
Bei seiner Mischung aus visueller Zauberkunst, mitreißender Comedy und unerklärlichen Mentalexperimenten verzichtet Friedrich bewusst auf Großillusionen, Pyrotechnik und anderes Showbrimborium. Er präsentiert viel lieber klassische Kunststücke der alten Meister in neuem Gewand und überrascht mit neu entwickelten Eigenkreationen, die man nur in seinen Shows zu sehen bekommt. Nicolai Friedrichs Auftritt ist eine erfrischende Achterbahnfahrt für die Gehirnzellen und zugleich ein Workout für die Lachmuskeln, bei dem der Verstand am Ende garantiert kopf steht! Und egal, wie genau man auch hinschaut: Das Rätsel seiner Geheimnisse hat noch kein Zuschauer je gelöst, selbst Zaubererkollegen stehen häufig ratlos davor.
Der leidenschaftliche Magier gehört zu den Besten seines Faches. Bereits als 21-Jähriger wurde er mit der Gruppe „Die Fertigen Finger“ vom Magischen Zirkel Deutschland zum „Magier des Jahres“ 1997 gewählt. Bei den Zauberweltmeisterschaften 2009 in Peking kürte man ihn zum Weltmeister der Mentalmagie, und bei der Fernsehshow „The Next Uri Geller“ verblüffte er als Finalist ein Millionenpublikum.
Selbst David Copperfield war so angetan von Friedrichs Kreativität, dass er die US-TV-Exklusivrechte an einem Kunststück erwarb, das zu Friedrichs Markenzeichen gehört: Ein Zuschauer wählt spontan und völlig frei unter 1500 Puzzleteilen genau das eine aus, das zur Vervollständigung des berühmten Bildes der Mona Lisa fehlt.


Mirja Boes

Sa 18.02.2017 20:30 Uhr

Mirja Boes - " Für Geld tun wir alles !"

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,25
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NEUES PROGRAMM, Infos folgen zeitnah !!


Rene Marik

So 19.02.2017 20:30 Uhr

Rene Marik - Ze Hage! Best Of + X

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 29,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

Achtung, Achtung!!!
NENNT MICH HOWARD! Auch auf die Gefahr hin zum Herrn Carpendale der Comedy zu werden aber:

HELLO AGAIN, DE MAULWURFN KEHRT ZURÜCK!!!
Im Dezember 2012 war die letzte KasperPop-Show im Tempodrom/Berlin. Seit dem ist viel passiert: Ich habe einen Film gedreht, Theater gespielt, StudentInnen unterrichtet, Musik gemacht und geschrieben… Das alles hat mir sehr gut getan und das wird es auch weiterhin. Warum also den kleinen Wühler nochmal aus der Kiste kramen?

Ganz einfach: *ER FEHLT MIR!*

In früheren Interviews habe ich oft gesagt, dass der Maulwurf so etwas wie mein „Naturclown“ ist, oder der Ort wo meine ganz persönliche Witzigkeit steckt, und ich merke, dass es irgendwie blöd ist diesen Ort einfach so aufzugeben. Also habe ich mich entschlossen ab Herbst 2015 wieder auf Tour zu gehen.

Ze Hage! Best Of + X
„Ze Hage!“ wird das ultimative Maulwurfnprogramm! Das Beste aus „Autsch´n!“ und „KasperPop“ plus neue Nummern. Alles, was nicht Puppenspiel ist, wie Musik etc. wird auf das Minimum reduziert.

Tschüßn und ich freue mich auf ein Wiedersehen!


Ralf Schmitz

Fr 17.03.2017 20:30 Uhr

Ralf Schmitz - NEUES SOLOPROGRAMM 2016/2017

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 33,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Halle

NEUES PROGRAMM !!! Infos folgen zeitnah...


Tony Mono

Sa 18.03.2017 20:30 Uhr

Tony Mono - " 1 LIVE Pop mit Mono "

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

1LIVE Pop mit Mono! Die neue, interaktive Musik-Comedy
1LIVE schickt Starproduzent Tony Mono mit seiner Crew auf die nächste, große Mission – mit seiner einzigartigen Show und vielen Überraschungen gibt er den Fans eine Bühne und macht das Publikum zum Star!
Schon immer wusste Tony, wie man nette Songs „diese entscheidenden 90 Prozent besser macht“, so Mono. Und wieder einmal ist er dem Trend voraus. Mitsing-Konzert? Nein! Ein Tony Mono lässt sein Publikum nicht mit Heftchen in der Hand Refrainzeilen von Songs absingen, auf die unsere Eltern Discofox tanzen. Bei Tony wird gefeiert – seine Verbündeten sind die aktuellen Songs aus den Charts – beschleunigt durch seine einzigartigen Comedy-Einlagen.
Tony ist sich seiner Verantwortung bewusst: „Ich erfülle meinen Fans einen Lebenstraum. Einmal mit mir – und sei es nur für eine Nacht – Musik machen!“ Supportet wird er von seiner multibegabten Bühnenpartnerin Laura Hampbell und seinem Beatboxer Lino Beatbox, der klingt, als hätte er neben Schlagzeug und Drum-Computern auch jede Menge Instrumente und klingende Gegenstände verschluckt. Musikalisch bringt die Crew alles zusammen: Gitarrensound, Rap, Loopstation, Synthesizer, dazu benutzt sie Touchscreens von Handys und Tablets.
Natürlich verzichtet Tony bei seinem dritten Bühnenprogramm nicht auf die beliebten, aus dem 1LIVE Programm bekannten, Song-Parodien und Comedy-Nummern. Dem Publikum bleibt somit nicht verwehrt, sich im Glanz des Meisters zu sonnen, während Mono menschlich wie musikalisch Unmögliches leistet: Raphits von Jay Z auf der Blockflöte, oder das garantiert inoffizielle Helene Fischer-Musical „Highway to Helene“. Es ist nicht leicht, die Absurdität des Showbiz noch zu übertreffen ... Tony schafft‘s.
1LIVE Pop mit Mono! – Eine neuartige Mischung aus Mitmachkonzert und Comedy-Show. Was würde Tony selber sagen? „Alles wird schöner, wenn man es teilt. Erfolg, musikalisches Talent ... und natürlich das Hotelbett nach der Show.“


Abdelkarim

Fr 24.03.2017 20:30 Uhr

Abdelkarim - Staatsfreund Nr. 1

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Abdelkarim – „Staatsfreund Nr. 1” – Neues Programm

Abdelkarim wusste jahrelang nicht, was er eigentlich ist. Ein deutscher Marokkaner, ein marokkanischer Deutscher oder einfach nur abschiebewürdig? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers. Aber Abdelkarim hat sich um den Gesellschaftsteilnahmeschein bemüht. Und er hat es geschafft: Er ist der wichtigste Mann in Deutschland. Er ist der „Staatsfreund Nr. 1“!
Von der Jugendkultur, über das Leben in der Bielefelder Bronx bis hin zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen spinnt Abdelkarim gleichermaßen irritierende wie feinsinnige Geschichten. Ist das nun Comedy oder Kabarett? Es ist vor allem eins: saukomisch.
Abdelkarim ist Stammgast im TV mit gefeierten Auftritten u.a. bei der „heute show“, „Die Anstalt“, „TV total“ und seiner eigenen Reihe „StandUpMigranten“. Sein erstes Solo- Liveprogramm „Zwischen Ghetto und Germanen“ war vielerorts ausverkauft und wurde von der Presse mit Lobeshymnen überhäuft. Ausgezeichnet mit einigen der renommiertesten deutschen Kabarettpreise ist er ab März 2017 mit seinem 2. Programm „Staatsfreund Nr. 1“ auf Deutschlandtour!


Anka Zink

Sa 25.03.2017 20:30 Uhr

Anka Zink - Wo pin ich Comedy 4.0

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 25,50
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NEUES PROGRAMM


Ham & Egg

Fr 31.03.2017 20:30 Uhr

Ham & Egg - Sahnestücke Deluxe

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,80
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

NEUES Programm zum 20jährigen Jubiläum .


Michael Mittermeier

Mi 26.04.2017 20:30 Uhr

Michael Mittermeier - " Wild "

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 36,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Gesetzlos, gerissen, genial – Michael Mittermeiers neues Programm „Wild“ ist wie ein guter James-Bond-Bösewicht. Am Mittwoch, 26. April, präsentiert er seinen furiosen Comedyabend im Kunstwerk in Wickrath.
Michael Mittermeier hat sturmfrei und feiert die wildeste Party der Stand-up-Comedy. Und alle sind gekommen: unauffällige Serienkiller, auffällige Politiker, Modelleisenbahnbesitzer, Geteerte und Gefederte. Auch die Polit-Prominenz gibt sich die Waffe in die Hand: Obama, Putin & Bush, ein nordkoreanischer Diktator, der G7-Bürgermeister, Winnetou, Meister Yoda und ein Wiener Pandabär.
Der Mittermeier läuft ohne Leine rum und er will nicht nur spielen. Aber wie kriegt man die Welt in den Griff? Oder noch wichtiger: Wie kriegt man sich selbst in den Griff, wenn die Welt sich nicht mehr im Griff hat? Die Welt dreht sich weiter, und Michael Mittermeier ist kein aktueller Brennpunkt zu heiß. Der Vorkämpfer der deutschen Stand-up-Comedy hat in seinem neuen Programm mehr als eine Überlebenstaktik für unsere Zivilisation im Gepäck, die unaufhaltsam verwildert. Oder auch einfach nur unübersichtlicher wird. Ungezähmt und unerbittlich jagt Mittermeier die Menschenfänger, Trolle und Nagellackentferner.
Nach 2000 Jahren widerspenstiger Zähmung der Menschheit stellt sich die Frage: Wo warst Du das letzte Mal wirklich wild? Im Traum, im Keller oder im Internet? Hast Du dabei wenigstens ein Selfie gemacht? Und war das wirklich eine gute Idee? Wildern wir uns gegenseitig aus und wecken den Wikinger in uns. Diese legendären Abrissbirnen des Abendlandes hatten keine Lust auf die Weltherrschaft, die wollten nur plündern. Bloß keine Verantwortung übernehmen. Ragnar der Räudige, der schwedische Darth Vader, sicherte sich dank genügend Follower auch so seinen Platz in der ruhmreichen Geschichte blutrünstiger Yachtbesitzer. Wem folgst du heute: Facebook oder dem Todesstern? Und „who put the IS into Nazis?“ Frag Wickiepedia und halte Dich an Yodas Worte: „Am Arsch vorbeigehen du musst!“


Markus Krebs

Sa 29.04.2017 20:30 Uhr

Markus Krebs - Permanent Panne

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 28,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK Rotes Krokodil / Theater

NEUES PROGRAMM - Infos folgen zeitnah !


Brings

Fr 05.05.2017 20:30 Uhr

Brings - NEUES Programm

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 29,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NUR STEHPLÄTZE !!!

Infos folgende zeitnah...


Michl Müller

Do 11.05.2017 20:30 Uhr

Michl Müller - "Ausfahrt freihalten!"

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 31,00
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NEUES PROGRAMM !!!


Rainald Grebe

Fr 12.05.2017 20:30 Uhr

Rainald Grebe - "Das Elfenbeinkonzert"

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 27,70
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NEUES PROGRAMM !!!

Genaue Infos folgen zeitnah.


Der Dennis

Do 18.05.2017 20:30 Uhr

Der Dennis - "Ich seh voll reich aus!"

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 32,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NEUES PROGRAMM!


Jürgen B Hausmann

Sa 10.06.2017 20:30 Uhr

Jürgen B Hausmann - „Wie jeht et?“ „Et jeht!“

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 30,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Unverzichtbare Alltagsweisheiten – damit trumpft Jürgen B. Hausmann in seinem aktuellen Programm „Wie jeht et?“ – „Et jeht!“ auf, das er im Kunstwerk Wickrath dem Publikum präsentiert. Darin unterhält er wieder mit wunderbarem „Kabarett direkt von vor der Haustür“, wirft seinen liebevoll-komödiantischen Blick in Küchen, Vereinsheime und Musiktruhen und knöpft sich all die beliebten Sprüche, Floskeln und Lebensweisheiten vor, die zu jedem gepflegten Gespräch zwischen Tür und Angel, über den Gartenzaun oder an der Käsetheke gehören.
So banal solche Sprüche auch klingen mögen, enthalten sie doch oft erstaunlich tiefsinnige Erkenntnisse, davon ist der Kabarettist überzeugt. „Heut und morjen noch, dann hammer widder übermorjen!“, enthülle dem Rheinländer etwa das schier unergründliche Rätsel der Zeit, so Jürgen B. Hausmann. Die Gewissheit, „dat man de Leute nur vor d’r Kopp kuckt“, habe schon manche Ehe gerettet. Und im ehemaligen Lehrer Hausmann ließ sie zumindest die Hoffnung keimen, dass sich in den Köpfen der heutigen Schüler mehr befindet, als manches Schulhofgespräch vermuten lässt.
Hausmann, der 2014 seinen 50. Geburtstag feiert, schwelgt mit dem Publikum auch gerne in Erinnerungen an die gute alte Zeit, als man es sich „in de Küch auf d’r Eckbank jemütlich“ machte und die TV-Welt noch heil war – außer natürlich in Dallas, Denver und in der Schwarzwaldklinik. Und schon sind wir mittendrin in einer seiner herrlich überdrehten Bühnennummern: Professor Brinkmann, der Mon Chéri der Medizin, eilt zwischen Schwarzwälder Kirsch und Kirschwasser zum nächsten Notfall ...
Ob Fernsehabend, Schlagerparty oder Hausputz – Hausmann gelingt es, die Komik des Alltags einzufangen. Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verpackt sie in seine herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt. Im neuen Programm leben die beiden vor allem ihr Faible für den Schlager der 70er und 80er Jahre aus. Und sie haben noch ein paar Fragen an die Neue Deutsche Welle, z.B.: „Warum hatte Nena nur 99 Luftballons, d’r eine hätten sem doch auch noch kaufen können!“
Jürgen B. Hausmann ist eigentlich drei Personen: Seine Schüler kennen ihn unter seinem richtigen Namen „Jürgen Beckers“ als Lehrer für Griechisch, Geschichte und Latein. Die Karnevalisten lieben ihn als „Ne Hausmann“, egal ob im Saal auf den Sitzungen der großen rheinischen Karnevalsvereine oder im Fernsehen bei „Karneval in Köln“ oder „Düsseldorf Helau“. Und als Kabarettist ist er unter dem Pseudonym „Jürgen B. Hausmann“ längst eine feste Größe auf den Bühnen und im TV.
Auf sein letztes Programm „Isch glaub’ et Disch!“ reagierte das Publikum so begeistert, dass der Kabarettist seine Tournee kurzerhand um ein Jahr verlängerte und der WDR das Programm bereits mehrmals ausstrahlte. Selbst 3sat zeigte „Isch glaub’ et Disch!“ mit großem Erfolg. Auch sein Weihnachtsspecial 2013 „D’r Baum fängt am Nadeln“ war innerhalb kürzester Zeit komplett ausverkauft und verkürzte den WDR-Zuschauern im vergangenen Jahr das Warten auf Heiligabend.
Überhaupt ist der gebürtige Alsdorfer im TV ein gern gesehener Gast, egal, ob bei „Blötschkopp und die Rampensäue“, bei „Stratmanns“ an der Theke oder in der „Zimmer frei“-WG von Götz Alsmann und Christine Westermann, die er auch nach seiner ersten Einladung immer wieder als Gastcomedian besucht. Anlässlich seines 50. Geburtstags widmet ihm das WDR-Fernsehen sogar ein eigenes Portrait: „Jürgen Karl Beckers genannt Hausmann“.


Atze Schröder

Mi 15.11.2017 20:30 Uhr

Atze Schröder - " Turbo "

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 36,10
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Atze Schröder geht ab Herbst 2017 mit seinem brandneuen Programm „Turbo“ auf Tour – zum Beispiel am Mittwoch, 15. November 2017, im Kuntswerk Wickrath.
Turbo oder Sauger? Die ewige Frage des Motorsports hat unsere Gesellschaft längst auch in allen anderen Bereichen heimgesucht – und spaltet die Bevölkerung. Die Reichen huldigen gelangweilt dem Turbokapitalismus, dem Turbosex und der Turbokommunikation in den sozialen Netzwerken. Der Rest saugt die Argumente der Bedenkenträger auf und zerredet die Solidargemeinschaft, das Sommermärchen und die alternative Sonnenenergie.
Doch einer leistet anarchistischen Widerstand: die Turbo-Ikone Atze Schröder. Der legendäre Sprücheklopfer mit dem Lockenhelm driftet in seinem neuen Programm „Turbo“ elegant durch die verminten Timelines der Selfie-Gesellschaft und stellt fest: „Hört doch auf zu jammern, es geht uns doch saugut!“ Und mit dem untrüglichen Gespür für die Turbopointe klärt Atze auf, wie die Gesellschaft wieder auf einen Nenner kommt. Er entlarvt die hohle Selbstdarstellung der halbgaren Boulevardpromis und ihrer teuren Leasing-Sportwagen. Filetiert das dumme Geschwätz der völlig abgehobenen Superstars und zeigt Rückgrat, wo andere klammheimlich in die weiße Flagge der Kapitulation schnäuzen. Weil Atze schon Turbo war, als die Poser noch am Sauger hingen.
„Turbo“ ist Atze Schröders persönlichstes Programm. Ein Manifest des Guten. Denn der gewitzte Volksheld weiß genau: Statussymbole ersetzen keine anständige Gesinnung! Guten Typen wie Atze reicht eine geschmackvolle Badehose … „Turbo“, das neue Programm einer echten Legende. 100 Prozent Atze, 100 Prozent Turbo!


Herbert Knebel

Fr 24.11.2017 20:30 Uhr

Herbert Knebel - Rocken bis qualmt

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 35,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

Warum macht ihr nicht einmal ein reines Musikprogramm? Eine Frage, die in den letzten Jahren immer wieder von verschiedenen Seiten gestellt wurde. Die da wären: Fans, Veranstalter, Familienangehörige…

Und hier ist es jetzt endlich, nur für kurze Zeit – von Sommer 2017 bis Sommer 2018 – und nur an auserwählten Orten. Als musikalische Verstärkung konnten kurzfristig auf dem Transfermarkt für gruppenlose Musiker Henjek und Stenjek, die ehemalige Bläsersektion der Familie Popolski verpflichtet werden. Also: „Rocken bis qualmt!“ – Das Musikprogramm von Herbert Knebels Affentheater mit Gastmusikern.

Ein Wiedersehen und Wiederhören mit tollen Songs aus den verschiedenen Programmen von Herbert Knebels Affentheater wie Rentner Love, Auf´m Heimweg zu schnell, Papa war bei de Rolling Stones, Elli, Lola, Rauch ausse Wohnung… eben „Rocken bis qualmt“.

GANZ WICHTIG: „Rocken bis qualmt“ ist kein neues Affentheater Programm sondern nach dem Ende des aktuellen Tourprogramm „Männer ohne Nerven“ ein reines Musikprogramm. Das neue Solo Programm von Herbert Knebel „Im Liegen geht`s“ läuft natürlich weiter…


Dieter Nuhr

Do 30.11.2017 20:30 Uhr

Dieter Nuhr - Neues Programm

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 33,45
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NEUES PROGRAMM!


Alain Frei

Sa 24.02.2018 20:30 Uhr

Alain Frei - "Mach Dich frei"

Beginn 20:30 Uhr | Einlass 19:00 Uhr | Freie Sitzplatzwahl | Preis € 24,90
Veranstaltungsort: KUNSTWERK

NEUES PROGRAMM